Hollerblütensirup

Hollerblütensirup

Holler eignet sich nicht nur zum Backen, man kann auch Sirup daraus zaubern, dessen Geschmack so manch gekauftes Getränk  weit überbietet.
Wer Hollerblütensiurp ausprobieren will, hier das Rezept meiner Großmutter, die ihn immer auf Vorrat zubereitet und im Keller gelagert hat.
Für den Hollerblütensirup werden 20 große Hollerblüten gut abgeschüttelt, damit eventuell vorhandene Mitbewohner herausgeschüttelt werden. 5 Biozitronen in Scheiben schneiden.
3 kg Zucker und 2 l Wasser so lange kochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Zuckersirup in ein mindestens 5 l fassendes Glas mit Deckel füllen. In den warmen Sirup geschnittene Zitronenscheiben und 7 dag Zitronensäure dazugeben; Sirup abkühlen lassen. In den ausgekühlten Sirup die Hollerblüten geben; Glas mit dem Deckel verschließen und drei bis vier Tage stehen lassen; immer wieder umrühren.
Ein feines Sieb mit einem Geschirrtuch auslegen, Sirup durchlaufen lassen und anschließend in saubere Flaschen abfüllen und kühl lagern – fertig.
Mit Mineralwasser, Wasser oder auch Sekt aufgegossen ergibt der Hollerblütensirup ein erfrischendes Getränk – Prost!

You must be logged in to post a comment Login