Rumgarnelen – Ein Hauch Karibik vom Grill

Rumgarnelen – Ein Hauch Karibik vom Grill

Foto: ©Weber Stephen Österreich GmbH, Rumgarnelen
Temperaturen über 30° und strahlender Sonnenschein – was liegt also näher, als den Grill anzuwerfen und was Gschmackiges zu brutzeln.

Bei uns gibt es heute Hühnerfilets im Speckmantel, dazu landet die erste „Riesenernte“ des eigenen Brokkoli auf den Tellern. Da wir dieses Gericht bereits vorgestellt haben, gibt es als Ersatz für Sie das Rezept für Rumgarnelen, das einen Hauch Karibik in den eigenen Garten bringt und das uns von der Firma Weber Stephen Österreich zur Verfügung gestellt wurde.

Für die Rumgarnelen werden 2 kleine Schalotten und 5 geschälte Knoblauchzehen fein gehackt. 60 dag küchenfertig geputzte Riesengarnelen mit 100 ml Rum und dem Saft 1 Limette übergießen, Schalotten und Knoblauch hinzufügen und Garnelen im Kühlschrank rund 1,5 Stunden marinieren lassen.

Inzwischen 2 Zweige Petersilie und 1 Hand voll Koriandergrün waschen, trockenschütteln und fein hacken. 

Garnelen aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen, Marinade aber unbedingt aufheben. Garnelen direkt auf dem Grillrost auf beiden Seiten circa 2 Minuten angrillen, bis sie eine schöne rosa Farbe bekommen.
Etwas Öl in eine Grillpfanne geben, Öl sehr heiß werden lassen, angegrillte Garnelen hinzufügen, mit der Marinade ablöschen, kurz durchschwenken, mit 1 Esslöffel Butter verfeinern und zum Schluss mit den gehackten Kräutern bestreuen und mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Rumgarnelen mit Baguette und viel Salat servieren – guten Appetit!

Kleiner Tipp am Rande von der Weber-Grillmeisterin Yulia Haybäck: Beim Ablöschen mit der Marinade sollte besonders vorsichtig gearbeitet werden, damit der Rum nicht Feuer fängt!

Und noch ein Tipp der Expertin: „Am besten für dieses Rezept eignet sich der Captain Morgan Rum, da dieser ein feines Vanillearoma hat.“

You must be logged in to post a comment Login