„La forza del destino“ – Opernkrimi in Klosterneuburg

Rache, Flucht, Verzweiflung, Mord, Tod und ein Quäntchen Liebe – nein, wir sprechen nicht über die Verfilmung eines Krimis, sondern schlicht und ergreifend von dem Opern-Bestseller „La forza del destino“ – „Die Macht des Schicksals“ von Guiseppe Verdi.

Bis zum 30. Juli 2021 können Opern-Fans noch tief in Verdis monumentalen Racheepos eintauchen und wohlige Schauer über ihre Rücken fließen lassen.

Unter dem Dirigat von Christoph Campestrini erklingt nicht nur Verdis wohl bekannteste Ouvertüre, hochrangige Sänger und Sängerinnen, wie KS Walter Fink, Margarita Gritskova oder Karina Flores und Zurab Zurabishivili verhelfen dem Publikum zu einem Hörgenuss und einem musikalischen Opernerlebnis.

So wie jedes Jahr, so gibt es auch heuer wieder eine eigene Vorstellung für das jüngere Publikum. Diesmal wird tief in die Melodienkiste gegriffen, die schönsten Opernarien herausgefischt und diese von Tony Makkaroni zu einen Ohrenschmaus im Opernhaus gebrutzelt.

Nähere Details über Spieltage und Besuchsbestimmungen unter www.operklosterneuburg.at

Foto: Alvaro (Zurab Zurabishvili), Ensemble, operklosterneuburg 2021, Foto von Lukas Beck

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.