Hühnerfilets in Paprika-Paradeissauce mit knusprigen Gnocchi

In letzter Zeit landet immer öfter Huhn in den verschiedensten Variationen auf unseren Tellern. Diesmal gab es Hühnerfilets, die mit einer Paprika-Paradeissauce für den nötigen Gaumenkitzel sorgten. Damit der Magen gut gefüllt wurde, dafür sorgten Gnocchi, die in Öl schön knusprig angebrutzelt wurden.

Für die Paprika-Paradeissauce wird 1 Bund Wurzelwerk geputzt und grob geraffelt.
1 roten Paprika und 1 Pfefferoni waschen, entkernen, fein hacken.
1 Zwiebel schälen, ebenfalls fein hacken.
Bei 4 bis 5 Paradeisern die gewölbte Oberfläche kreuzweise einschneiden, Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen und Haut abschälen, Paradeiser vierteln, Saft dabei auffangen.
Zwiebel und Wurzelwerk in etwas Fett goldgelb rösten, 1 Kaffeelöffel Paprikapulver einrühren, mit einem Schuss Essig ablöschen.
Paprika, Pfefferoni und Paradeiser hinzugeben, mit 1/8 l Gemüsesuppe und 1/16 l Rotwein aufgießen, mit Salz, 1 Gewürznelke, 1 Lorbeerblatt, 1 Prise Zimt, 1 Prise Zucker und Rosmarin würzen und alles weich kochen lassen.
Sauce durch ein Sieb passieren, einreduzieren lassen, noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig.

Für die Hühnerfilets werden die 60 dag ausgelöste Hühnerfilets gewaschen, trocken getupft, beidseitig gesalzen und gepfeffert und in Sonnenblumenöl beidseitig gebraten.
Fleisch aus der Pfanne nehmen und zugedeckt warm stellen – fertig.

Für die Gnocchi werden 50 dag mehlige Erdäpfel gekocht, geschält und noch heiß durch eine Erdäpfelpresse gedrückt.
Würzen mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss.
3 Dotter einrühren und Masse abkühlen lassen.
10 dag glattes Mehl in die Erdäpfelmasse einarbeiten.
Aus dem Teig kleine Kugeln formen, in Salzwasser circa 5 Minuten kochen, abseihen, abschrecken, gut abtropfen lassen und Gnocchi in etwas Öl rundum knusprig anbraten – fertig.

Hühnerfilets mit der Paprika-Paradeissauce umgießen, mit den knusprig gebratenen Gnocchi und Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.