Palatschinken mit Maronimus-Füllung

Palatschinken mit Maronimus-Füllung

Am Markt habe ich heute wunderschöne Maroni ergattert, die kein einziges Wurmloch aufweisen. Diese werden morgen zu Maronimus verarbeitet, das dann als Fülle in Palatschinken landet.
Für das Maronimus wird 1/2 kg Maroni leicht eingeschnitten und im Rohr so lange gebraten, bis sie aufspringen und sich leicht aus der Schale lösen lassen. Maroni schälen und in etwas Milch weich dünsten. Maroni faschieren und dann durch ein Drahtsieb passieren. Maroni mit 2 Esslöffel Zucker, 1 Löffel Kognak, Mark einer Vanilleschote, etwas lauwarmer Milch und etwas Obers gut abmischen, damit die Masse weicher wird; 1/8 l geschlagenem Obers unterheben – fertig.
Für den Palatschinkenteig 1/4 l Milch, 1/4 l Sodawasser, 1 Ei, 1 Prise Salz und 1/4 kg Mehl gut versprudeln. Teig etwas rasten lassen. In einer Pfanne etwas Butter heiß werden lassen, mit einem kleinen Schöpflöffel Teig einfüllen, in der Pfanne verteilen und nacheinander Palatschinken backen.
Palatschinken mit Maronimus füllen, mit Staubzucker bestreuen und sofort servieren – fertig – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login