Curryhuhn mit Nockerln

Curryhuhn mit Nockerln

Liebe Freunde haben mir eine wunderbare Currymischung aus dem Urlaub mitgebracht, die ich natürlich sofort zu einem Curryhuhn verarbeiten muss. Damit der Magen gut gefüllt ist, gibt es dazu Nockerln und einen gschmackigen Salat.

Für das Curryhuhn mit Nockerln werden 60 dag ausgelöste Hühnerbrust rasch in etwas Sesamöl rundum angebraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und warmstellen.

1 Zwiebel schälen, fein schneiden.
1 nussgroßes Stück Ingwer schälen und fein hobeln.
2 Knoblauchzehen ebenfalls schälen, pressen. 

In der Pfanne, in der das Huhn angebraten wurde, etwas Sesamöl nachgießen, Zwiebel und Ingwer darin andünsten, Knoblauch hinzufügen, kurz weiter dünsten, Fleisch dazugeben, mit Salz, Curry nach Geschmack und Pfeffer würzen und mit 1/8 l spritzigem Weißwein ablöschen.

Kurz aufkochen lassen, 1/8 l Hühnersuppe oder Wasser hinzufügen und so lange köcheln lassen, bis das Huhn gar ist.

1/4 l sauren Rahm mit 1 Esslöffel Mehl gut versprudeln, in die Sauce einkochen und noch kurz köcheln lassen – fertig.

Für die Nockerln wird 1/2 l Milch leicht erwärmt. 6 dag Butter leicht anwärmen.
2 Eier mit der erwärmten Milch gut versprudeln, über 1/2 kg Mehl gießen, erwärmte Butter und Salz zugeben und gut durchmischen.
Teig nur mischen, nicht abschlagen, da sonst die Nockerln zäh werden.

Nockerln in Salzwasser kochen, abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen, vor dem Servieren in etwas warmer Butter schwenkend erwärmen – fertig.

Curryhuhn mit Nockerln und Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login