Flammkuchen auf italienische Art

Ich mag Flammkuchen, da er so vielfältig, je nach Gusto, zubereitet werden kann. Wie wäre es mit Flammkuchen auf italienische Art, mit dem unserer Redakteur diesmal seine Familie verwöhnte.

Für den Flammkuchen auf italienische Art werden 45 dag glattes Mehl, 6 Esslöffel Sonnenblumenöl, 2 Eigelb, Salz und circa 200 ml Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Teigkugel mit Öl bestreichen, in Frischhaltefolie wickeln und circa 40 Minuten ruhen lassen.

2 Esslöffel Paradeismark mit etwas Wasser und einigen Tropfen Olivenöl zu einer streichfähigen Masse verrühren.
1 große Zwiebel schälen, in sehr dünne Ringe schneiden.

20 dag Schinken sehr dünn schneiden.
3 bis 4 Paradeiser waschen, trockentupfen und in Spalten schneiden.
5 dag eingelegte, entsteinte Oliven abtropfen lassen und für den Belag herrichten.

Teig dünn ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit dem Paradeismark bestreichen, geschnittenen Schinken, Zwiebeln und Oliven darauf verteilen und Flammkuchen rasch im Rohr goldgelb backen – fertig.

Flammkuchen auf italienische Art mit Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.