Jura Z10 – Weltneuheit nicht nur für Cold-Brew-Fans

Für Cold-Brew-Spezialitäten-Fans gab es in der Vergangenheit ja nicht wirklich viel Auswahl um an die gewünschten Leckerli zu kommen.

Mit seinem neuen Z10 präsentiert Jura nach eigenen Angaben eine Weltneuheit im Reich der Kaffeevollautomaten, der Cold-Brew-Spezialitäten sowie heiße Kaffeeschmankerl auf Knopfdruck zubereiten kann.

Dank des Cold Extraction Process, der die Extraktion mit kaltem Wasser ermöglicht und der innerhalb kürzester Zeit zwischen heißen und kalten Kaffeespezialitäten wechseln können soll, sollen Kaffeeschmankerl von Espresso über Flat White bis zu Cold-Brew-Spezialitäten zur Verfügung stehen.

Mithilfe des elektronisch gesteuerten Product Recognising Grinder soll das Prähzisionsmahlwerk in Sekundenschnelle die gewünschte Spezialität erkennen und den Mahlgrad exakt anpassen, um dadurch das gewünschte Resultat zu erzielen.

Die für die Z10 konstruierte 3D-Brühtechnologie sorgt dafür, dass über mehrere Ebenen das Kaffeepulver gleichmässig mit Wasser durchströmt wird und so die Aromastoffe in den Kaffee gelangen.

Bedient wird die 32 cm breite, 38 cm hohe, 45 cm tiefe und 12,3 kg schwere Z10 über ein 4,3“ Touchdisplay und über den Blue Crystal Rotary Switch.

Design-Fans werden nicht nur den ansprechenden 2,4l fassende Wassertank im Wellendesign mögen, auch der optische Gesamteindruck sorgt für Hingucker.

Der mit 1450 Watt ausgestattete Z10 Kaffeevollautomat soll in Aluminium Dark Inox zu einem UVP von 2.690 Euro, in Aluminium White zu einem UVP von 2.290 Euro erhältlich sein.
Der Z10 in Diamond Black und Diamond White soll ab circa Mitte Mai 2021 zur Verfügung stehen, der UVP soll je 2.090 Euro betragen.

www.jura.com

Foto: ©JURA Elektroapparate AG 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.