Canon CJ17ex6.2B – 4K-BCTV-Objektiv für Profis

Nichts ändert sich so schnell, wie die technischen Anforderungen. Noch vor kurzem war HD das Non-Plus-Ultra, jetzt schon fast ein Ladenhüter, da immer mehr Sendeanstalten auf 4K umsteigen.

Um Profis den Umstieg kostengünstig zu ermöglichen, erweitert Canon sein Angebot an 4K-BCTV-Objektiven und kündigt sein CJ17ex6.2B an.

Das CJ17ex6.2B in der IRSE-S Version 2,07 kg und in der IASE-S Version 2,15 kg schwere Objektiv wurde mit einem hochauflösenden 16-Bit-Enconder ausgestattet und unterstützt damit die gleiche leistungsstarke digitale Antriebseinheit, die auch in UHDgc Objektiven und in der UHDxs Serie des Unternehmens zum Einsatz kommt.

Dank dieses Features wird sichergestellt, das das Objektiv sofort einsetzbar ist und kein wichtiger Moment versäumt wird.

Mit seinem Weitwinkel von 6,2mm und dem vorhanden 17fach-Zoom ergibt sich ein Brennweitenbereich von 6,2mm bis 106mm, bei Verwendung des integrierten optischen 2fach-Extenders soll ein Brennweitenbereich von 12,4mm bis 212 mm erreicht werden können.

Chromatische Aberrationen und Farbsäume sollen durch die Anordnung der verwendeten UD-Linsen unterdrückt werden, dank der Unterstützung von HDR und WCG soll das Objektiv auch eine hochwertige Lösung zur Erfassung von Bildern bereithalten. 

Weiters ist das Objektiv, so Canon, nicht nur mit den Korrekturfunktionen von Farbfehlern für eine umfassende Verbesserung der Abbildungsqualität, die auf dem BT.2020 Wide Color Gamut basiert, kompatibel, es wurde auch, so das Unternehmen weiter, auf minimale Geisterbilder und Streulicht für bessere HDR-Ergebnisse optimiert.

Das IASE-S Modell des CJ17ex6.2B wurde mit drei 20-poligen Schnittstellen ausgestattet, die das Auslesen von Objektivsten bei gleichzeitiger Nutzung der Zoom- und Fokuseinstellungen erlauben.

Nähere Details unter www.canon.at.

Foto: ©Canon, CJ17ex6.2B Objektiv

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.