Bouillabaisse

Wenn wir schon Kochgeschirr vorstellen, das so richtig Lust auf Urlaub macht, dann haben wir hier auch gleich ein passendes Gericht, nämlich für eine Bouillabaisse, gekocht nach einem Rezept, das uns von der Firma Le Creuset zur Verfügung gestellt wurde.

Für die Bouillabaisse werden 12 Mies- oder Herzmuscheln unter fließendem Wasser gut geschrubbt. Bitte nur geschlossenen Muscheln verwenden, da sie sonst verdorben sein könnten.
1 Zwiebel schälen, fein hacken.
3 Knoblauchzehen schälen.
1 kleine Fenchelknolle putzen, waschen, in längliche Streifen schneiden.
40 dag reife Paradeiser waschen und würfelig schneiden.
1 Bioorange gut waschen, trockentupfen und 1×5 cm breiten Streifen von der Schale abziehen.
80 dag küchenfertig geputzten, gemischten Fisch waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden.
Bei 4 Riesengarnelen Kopf, Darm und Schale entfernen, waschen und trocken tupfen.
1/2 Bund glatte Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
3 Erdäpfel schälen und in dicke Scheiben schneiden.
Fischsud aus Rückgrat und Köpfen der benötigten Fische zubereiten.

100 ml trockenen Weißwein im Bräter zum Kochen bringen, Muscheln hinzufügen und zugedeckt 4 bis 5 Minuten garen, bis sie offen sind. Sollten Muscheln zubleiben, bitte diese entsorgen, da sie ungenießbar sind.


Muscheln zur Seite stellen, Muschelsud mit 500 ml Fischfond vermengen und noch einmal durch ein Sieb gießen.

Bräter säubern und trockenreiben. 3 Esslöffel Olivenöl im Bräter erwärmen, Zwiebel, Knoblauch und Fenchel hinzufügen und diese circa 10 Minuten weich dünsten. Dabei darauf achten, dass das Gemüse nicht braun wird. Paradeiswürfel, 1 Esslöffel Paradeismark, Orangenschale, 1 Große Prise Safranfäden, 2 Lorbeerblätter, 2 frische Thymianzweige und etwas Fenchelgrün hinzufügen, alles gut verrühren und circa 1 bis 2 Minuten dünsten.

500 ml Fischfond und Erdäpfel hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach aufkochen lassen, Hitze zurücknehmen und das Ganze bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten so lange köcheln lassen, bis die Erdäpfel weich sind.

Garnelen und festere Sorten Fisch hinzufügen, Suppe weiter köcheln lassen, danach restliche Fischstücke einlegen und Fische so lange ziehen lassen, bis sie gar sind.

Muscheln zum Erwärmen in die Suppe geben – fertig.

Bouillabaisse mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Rouille und getoasteten Baguettscheiben servieren – guten Appetit!

Für die Rouille werden 6 Esslöffel Mayonnaise mit 2 Teelöffel Harissa-Paste gut vermengt – fertig!

Hier noch unser Tip für die Zubereitung des benötigten Fischsuds.
1 Wurzelwerk putzen, waschen und in größere Stücke teilen.
Rückgrat und Kopf der zu verwendenden Fische mit Wasser zustellen, Wurzelwerk, 1 Lorbeerblatt, 4-5 Pfefferkörner, 2 Gewürznelken, etwas Thymian, Salz und 2 bis 3 Esslöffel Essig hinzufügen und das Ganze auf kleiner Hitze rund 1 Stunde köcheln lassen. Fischsud abseihen und danach weiter verwenden – fertig!

Foto und Rezept: ©Le Creuset

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.