Zander in Maisgrieß-Panade

Lange Zeit war ja Polenta fast nicht mehr in den Küchen zu finden. Das hat sich stark geändert und Beilagen aus Maisgrieß finden sich auf immer mehr Speisekarten. Aber Maisgrieß eignet sich nicht nur für die Zubereitung von gschmackigen Gerichten, er macht auch als Panade gute Figur, da das panierte Teil dann besonders resch ummantelt wird.

Wie wäre es mit Zander in Maisgrieß-Panade, dazu gibt es Reis als Beilage und ganz viel frischen Salat, der ja jetzt in jedweder Form reichlich am Markt erhältlich ist.

Für den Zander in Maisgrießpanade werden 80 dag küchenfertig entgrätete Zanderfilets gewaschen, trocken getupft, beidseitig mit Zitronensaft beträufelt, gesalzen und leicht gepfeffert.

Fisch in Mehl, verschlagenem Ei und Maisgrieß wenden. Zander schwimmend in Fett ausbacken, herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen – fertig.

Zander in Maisgrieß-Panade mit Reis oder Petersilerdäpfel und viel Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.