Hirtensalat

Noch gibt es ja das frische Gemüse, das sich so wunderbar zu einem Salat verarbeiten lässt. Wie wäre es mit einem Hirtensalat, der durch einige Blättchen frischer Pfefferminze und etwas Granatapfelsirup den gewünschten Pfiff erhält.

Für den Hirtensalat werden 4 Paradeiser gewaschen und zerteilt.
2 Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
2 Gurken waschen, trockenreiben und kleinwürfelig schneiden.
1 grünen und 1 gelben Paprika waschen, in der Mitte auseinander schneiden, entkernen und nudelig schneiden.
20 schwarze Oliven entkernen.
4 milde Ölpfefferoni mittig auseinander schneiden, Stiel entfernen und zur Weiterverarbeitung bereitstellen.

Zwiebel und Paradeiser mit etwas Salz in einer Schüssel vermengen, danach die anderen Zutaten hinzufügen und Salat durchmischen.
1/2 Bund Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken.
1/4 Handvoll Pfefferminzblätter waschen, trocken schütteln und ebenfalls grob hacken.

Petersilie und Pfefferminzblätter in den Salat einarbeiten, mit Salz und Granatapfelsirup abschmecken und mit Olivenöl verfeinern – fertig.

Hirtensalat mit einem größeren Stück Ziegenkäse belegen, diesen mit etwas Oregano bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und Salat mit frischem Weißbrot servieren – guten Appetit!
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.