Adlerbräu in Tulln im Test

Mitten im Stadtzentrum von Tulln steht eines der ältesten und einst vornehmsten Bürgerhäuser, in dem seit Jahrhunderten Gastlichkeit groß geschrieben wird.

Wir sprechen vom einstigen Wirtshaus „Zum Schwarzen Adler“, das bei seinem Umbau im Jahre 2004 auch gleich auf „Adlerbräu“ umbenannt wurde.

Das im Inneren rustikal eingerichtete Lokal hat sich ganz der Küche aus Österreich verschrieben und für Bierliebhaber und -liebhaberinnen gibt es selbst gebrautes Bier.

Auf der Speisekarte finden sich so Schmankerl wie B’soffener Mönch, Sudkesselnockerln oder auch ein gschmackiger Kümmelbraten. Selbstverständlich werden auch altösterreichische Gerichte wie Kaiserschmarren, Schnitzel oder Grießnockerlsuppe angeboten.

Zu Mittag gibt es zwei günstige Menüs, auch diverse Tagesteller ergänzen das Angebot. Neben der Standardkarte wird eine eigene Saisonkarte aufgelegt, in der bei den Gerichten saisonale Produkte einfließen.

Die von uns konsumierten Speisen waren von sehr guter Qualität, auch die Menge passte und der Geschmack ließ nicht zu wünschen übrig.

Fazit: Alteingesessener Gasthof, eigene Brauerei, viel Stammpublikum, sehr gute Qualität und Geschmack der Speisen, flinkes Personal, Preise im mittleren grünen Bereich, Tischreservierung ist anzuraten.

Braugasthof Adlerbräu
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 10:00 bis 15:00 Uhr und 17:30 bis 22:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Öffnungszeiten Küche:
Montag bis Freitag von 11:30 bis 14:00 Uhr und 18:00 bis 21:00 Uhr
Samstag von 11:30 bis 14:00 Uhr

Ruhetage an Sonn- und Feiertagen

3430 Tulln, Rathausplatz 7

www.adlerbraeu.at

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.