Hokkaido-Schaumsuppe mit Blutwurst-Apfelstrudel

Zu den Festtagen soll ein Süppchen serviert werden? Wie wäre es mit einer Hokkaido-Schaumsuppe, die durch einen Blutwurst-Apfelstrudel noch veredelt wird?

Für den Teig des Blutwurstapfel-Strudels wird 1/4 kg glattes Mehl mit 1 Esslöffel Öl, 1 Ei und circa 1/8 l lauwarmen Wasser zu einem weichen Teig verknetet. Teig soll glatt sein uns sich von der Hand lösen.
Eine Kugel formen, mit Öl bestreichen und unter einem erwärmten Reindl circa 1/2 Stunde rasten lassen.

Für die Fülle des Blutwurst-Apfelstrudels wird 1 kleine Zwiebel geschält und fein geschnitten.
1/2 Handvoll Petersilienblätter waschen, abtropfen lassen und fein hacken.
1 Semmel entrinden, in einem Milch-/Wassergemisch einweichen, danach gut ausdrücken und in kleine Teile zupfen.
1/2 kg Blutwürste schälen, kleinwürfelig schneiden.
2 säuerliche Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und fein reiben.

Zwiebel mit Petersilie in etwas Butter anlaufen lassen.
Zerteilte Semmel, Zwiebel-/Petersilgemisch, Blutwurst, geriebene Äpfel und 1 Ei gut abmischen, wenn nötig vorsichtig mit Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken und Masse etwas ziehen lassen – fertig.

Ein Tuch ausbreiten, bemehlen, Teig darauf legen, etwas auswalken, Rand mit Öl bestreichen und den Teig vorsichtig mit eingezogenen Fingern ausziehen, bis er durchsichtig ist.
Fülle auf drei Viertel des Teiges verteilen, dicken Außenrand abschneiden, Rand mit zerlassener Butter beträufeln, oberen und unteren Rand über die Fülle einschlagen, Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen.
Backform mit Butter ausstreichen, Strudel hineinlegen, mit zerlassener Butter bestreichen und im Rohr schön knusprig backen – fertig.

Für die Hokkaido-Schaumsuppe wird 1/2 kg Hokkaido inklusive Schale gut gewaschen, trocken getupft und in der Mitte auseinander geschnitten. Kerne und Fasern entfernen und Fruchtfleisch kleinwürfelig schneiden.
1 kleine Zwiebel schälen, fein schneiden.
1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken.
Kürbis, Knoblauch und Zwiebel in etwas Butter schön andünsten, mit 1/16 l spritzigen Weißwein und 500 ml Wasser oder Gemüsesuppe aufgießen und aufkochen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und bei milder Hitze kochen, bis der Kürbis weich ist.
1/8 l sauren Rahm in die Suppe gießen und Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren – fertig.

Blutwurstapfel-Strudel in Hokkaido-Schaumsuppe geben, Suppe mit einigen Tropfen Kernöl parfümieren und eventuell mit frischen Sprossen garnieren – guten Appetit!

Kleiner Tipp am Rande: Wenn es schneller gehen soll, kann natürlich auch ein fertig gekaufter Strudelteig verwendet werden.

Noch ein kleiner Tipp am Rande: Blutwurstapfel-Strudel eignet sich auch hervorragend als Hauptmahlzeit. Einfach mit Salat nach Saison servieren und genießen!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.