„No Signal Sleeve“-Taschen von Toca

Unser Handy begleitet uns den ganzen Tag und auch in der Nacht ist es immer an unserer Seite. 

Durch den „Always-on-Mode“ bleiben nicht nur der vielzitierte und angeblich hochgehaltene Datenschutz auf der Strecke, auch der Schutz der Privatsphäre kann nicht gewährleistet werden.

Auch beim Ausschalten des Smartphones oder beim Entfernen der SIM-Karte werden wichtige Standortinformationen weiterhin gespeichert und bei der nächsten Online-Verbindung via WLAN oder Mobilfunk weitergeleitet.

Hier setzt das Berliner Start-Up Toca an, das mit seinen „No Signal Sleeve“-Taschen Smartphones in den „Tiefschlaf“ schickt und damit GPS, Wi-Fi, RFID, NFC, 3G, 4G, 5G, Bluetooth und Anrufe blockieren können soll. Auch jedwede elektromagnetische Strahlung soll verhindert werden können, auch soll ein Diebstahl von Daten nicht erfolgen können.

Die faltbaren und laut Hersteller fair sowie vegan produzierten „No Signal Sleeve“-Taschen verfügen über ein aus Silberfaden gefertigtes Netz, das wie ein geschlossener Farady-Käfig wirkt. Umhüllt werden die rund 50g leichten Handyabschirmhüllen von upcycelter, veganer Fallschirmseide, die nach OEKO-TEX® Standard 100 zertifiziert ist.

Wird das Smartphone aus der Tasche genommen, empfängt das Gerät alle eingegangenen Nachrichten und Benachrichtigungen über verpasste Anrufe, damit steht eine normale Nutzung des Handys nichts mehr im Wege.

Die „No Signal Sleeve“-Taschen sind in den verschiedensten Größen und Farben erhältlich. Die Auswahl reicht von Autoschlüsseltaschen, Handyhüllen, Geldbörsen oder Laptoptaschen.

https://toca.site/collections/all

Foto: ©Toca Produktdesign UG, „No Signal Sleeve“-Taschen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.