Gorgonzola- & Bergkäsestrudel

Gorgonzola scheidet bei uns automatisch die Geister. Ich muss ihn zwar nicht immer haben, aber so hin und wieder ist der Gusto nach ihm da. Mein lieber Gespons ist da ganz anderer Ansicht, denn Gorgonzola ist überhaupt nicht nach seinem Geschmack. Was liegt also näher, dass diesmal bei der Zubereitung zweigleisig gefahren wird. Für mich gibt es Gorgonzolastrudel und für meinen lieben Gespons wird eben die Fülle mit Bergkäse zubereitet. Dazu gibt es viel Salat und schon ist der Hausfriede gerettet.

Für den Gorgonzola- und Bergkäsestrudel wird 1 kg Erdäpfel gekocht, geschält und kleinwürfelig geschnitten.
2 Knoblauchzehen schälen und quetschen.
2 große Zwiebeln schälen, klein schneiden.
1/2 Bund Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.


Zwiebeln in etwas Schmalz anrösten, geschnittene Erdäpfel dazugeben und gut durchmischen.
Gequetschten Knoblauch zu der Masse geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und Masse auskühlen lassen.
4 Eidotter und 0,2l sauren Rahm einrühren.
Masse teilen und in den ersten Teil 20 dag zerdrückten Gorgonzola einarbeiten.

In den zweiten Teil 20 dag geriebenen Bergkäse einarbeiten.

Aus 4 Eiklar festen Schnee schlagen und jeweils zur Hälfte vorsichtig unter die Gorgonzola- und Bergkäse-Masse heben – fertig.

Für den Teig des Gorgonzola- oder Bergkäsestrudel wird 1/4 kg glattes Mehl mit 1 Esslöffel Öl, 1 Ei und circa 1/8 l lauwarmen Wasser zu einem weichen Teig verknetet. Teig soll seidig glatt sein uns sich von der Hand lösen.
Eine Kugel formen, mit Öl bestreichen und unter einem erwärmten Reindl circa 1/2 Stunde rasten lassen.

Teig in zwei Teile teilen, jeweils dünn ausziehen und entsprechende Fülle auftragen.
Teig mit Hilfe eines Küchentuches einrollen, außen gut mit zerlassener Butter bestreichen und bei 200° circa 35 Minuten backen – fertig.

Gorgonzola- und/oder Bergkäsestrudel mit viel Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.