Griechische Taverne am Sachsengang im Test

Griechische Taverne am Sachsengang im Test

Was gibt es Schöneres, als an warmen Sommertagen am Wasser zu sitzen, die Seele baumeln zu lassen und dazu noch ein gutes Papperl zu genießen.

Wien und die nähere Umgebung sind ja unter anderem dank Donau, Alter Donau und Donaukanal mit allerlei Gastronomiebetrieben gesegnet, die dies ohne viel Aufwand ermöglichen.

Nahe der Wiener Stadtgrenze, direkt am Donau-Oder-Kanal, gab es da die Taverne am Sachsengang, die all diese Voraussetzungen hatte und lange Zeit als Inbegriff gehobener Kulinarik galt. Nach ihrer Schließung in einen Dornröschenschlaf versunken, ist das Marchfeld nun wieder um eine Genussadresse reicher.

Das nun unter dem Namen „Griechische Taverne am Sachsengang“ geführte Restaurant wurde liebevoll restauriert und bietet Griechische Spezialitäten.

Die Innenräume erinnern an griechische Landhäuser, der Außenbereich ist terrassenförmig mit einigen kleine Nischen angelegt. Kleine Sonnenschirme oder Beschattungen, so wie man sie aus dem Urlaub in Griechenland kennt, sorgen für eher mageren Schatten. An sehr heißen Sommertagen empfiehlt sich ein Platz unter der Weinlaube oder unter einem der größeren Bäume. Auch auf die Youngsters wurde nicht vergessen, für sie gibt es einen eigenen Spielbereich.

Beim Essen schweift der Blick über den Donau-Oder-Kanal, am Abend kommt romantische Stimmung auf.

Zu Mittag gibt es eine Mittags- und die normale Speisekarte, für Kinder liegt eine eigene Speisekarte auf.

Die Auswahl an Speisen ist groß und beinhaltet all das, was uns an der griechischen Küche fasziniert. Die von uns verkosteten Spezialitäten waren von guter Qualität und schmeckten.

Beim Service gibt es unserer Meinung nach noch etwas Verbesserungsbedarf. So brauchten wir für die Reservierung eines Tisches drei Anläufe, bis es klappte. Bei unserer Ankunft wurde uns einfach, ohne nachzusehen, ein freier Tisch zugewiesen, obwohl Angehörige unserer Gruppe bereits an einem anderen Tisch saßen und auf uns warteten.
Vor dem Bestellen der gewünschten Konsumationen sollte man sich die jeweiligen Nummern der Speisen einprägen, da sonst ein mühsames Nachschlagen angesagt ist.

Fazit: Traumhafte Lage am Donau-Oder-Kanal, schönes Ambiente, Qualität und Quantität der Speisen in Ordnung, Service ist leicht verbesserungswürdig, Reservierung eines Tisches, vor allem am Abend, unbedingt notwendig, Preise im grünen Bereich – empfehlenswert!

Griechische Taverne am Sachsengang
Schlosshofes Straße 62
2301 Gross-Enzersdorf

Täglich von 11:00 bis 15:00 Uhr und 17:00 bis 24:00 Uhr
Sonn- und Feiertage durchgehend geöffnet – kein Ruhetag
Tel. Nr. 02249/20106

http://www.taverne-amsachsengang.at

 

You must be logged in to post a comment Login