Sonderedition Leica D-Lux 6 Edition 100 und Leica D-Lux 6

Sonderedition Leica D-Lux 6 Edition 100 und Leica D-Lux 6

Anlässlich des 100jährigen Jubiläums bringt Leica seine Sonderedition Leica D-Lux 6 Edition 100 auf den Markt.

Die Jubiläumsedition entspricht in der technischen Ausstattung dem Serienmodell der Leica D-Lux 6 und soll sich durch die Kombination aus leistungsstarkem Objektiv und einem 1,7“-CMOS-Bildsensor auszeichnen.
Ein Ausstattungspaket mit Automatikmodus, manuellen Einstellmöglichkeiten und Full-HD-Video-Funktion sollen hinzukommen. Für noch mehr Gestaltungsfreiheit bei allen Anwendungen soll optional Kamerazubehör wie beispielsweise ein elektronischer Sucher erhältlich sein. Die Kameraführung soll intuitiv möglich sein. Die Leica D-Lux 6 Edition 100 soll in zweifarbiger Ausführung mit silbernem Objektiv und schwarzem Hochglanz-Gehäuse, inklusive Logo Sondergravur auf der Vorderseite des Gehäuses zum 100 jährigen Jubiläum versehen sein.
Die auf 5000 Exemplare begrenzte Leica D-Lux 6 Edition 100 soll mit farblich passender, schwarzer, eleganter Kameratasche aus Echtleder, die ebenfalls das Jubiläumslogo trägt, sowie passendem Tragriemen und Handschlaufe erhältlich sein.

http://de.leica-camera.com

Wer bei der Sonderedition Leica D-Lux 6 Edition 100 nicht zum Zug kommt, für den bietet sich die Leica D-Lux 6 an.
Mit ihrem silbernen Objektiv und dem schwarz eloxierten Hochglanz-Metallgehäuse wirkt die 110,5×67,1×46,6 mm große und inklusive Speicherkarte und Akku 296 g schwere Kamera elegant. Ganz in Schwarz gehalten, setzen wenige Chromelemente dezente Kontraste. Mit einem neu entwickelten, lichtstarken Leica DC Vario-Summilux 1:1,4-2,3/4,7-17,7 mm ASPH. ausgestattet soll sie eine sehr gute Lichtstärke über die gesamte Brennweitenspanne von 24 bis 90 mm (äquivalent KB.) besitzen. Der 1,7“-CMOS soll in Kombination mit dem Objektiv für kontrastreiche und tiefenscharfe Bilder sorgen können.
Der 3,0“-TFT-LCD Monitor soll 920.000 Pixel besitzen und eine Antireflex-Beschichtung aufweisen.
Die Bedienung soll intuitiv erfolgen können, die Funktionen sollen übersichtlich angeordnet sein. Entfernung, Zeit sowie Belichtungskorrekturen sollen über ein „Clickwheel“ schnell und einfach auswählbar sein. Eine noch direktere Steuerung soll über die neue manuelle Blendeneinstellung am Objektiv ermöglicht werden. Über das neue zweite Drehrad soll der Fokus manuell eingestellt und ein ND-Filter zugeschaltet werden können, um gewünschte Bewegungsunschärfe trotz hoher Lichtintensität zu erzielen.
Der intelligente Schappschussmodus sowie die Programmautomatik soll selbst weniger erfahrene Fotografen bei spontanen Momentaufnahmen unterstützen.
Im Lieferumfang sind, so Leica, Kamera mit Objektivdeckel, Ladegerät Leica BC-DC 10, Leica BP-DC 10 Akku, Blitzschuh-Abdeckung, AV-Kabel, USB-Kabel, Tragriemen sowie eine CD mit ausführlichen Anleitungen enthalten.
Für mehr Leistung und gestalterische Freiheit kann die Leica D-Lux 6 mit umfangreichem Zubehör ergänzt werden. So soll der hochauflösende elektronische Aufstecksucher mit 1,4 Mio. Pixel, der auf die D-Lux Reihe abgestimmte externe Blitz, der Handgriff und noch weiteres Zubehör für mehr Freude am Fotografieren sorgen.

http://de.leica.camera.com

You must be logged in to post a comment Login