Gasthof Goldgasse in Salzburg im Test

Gasthof Goldgasse in Salzburg im Test

Was darf nicht fehlen, wenn du ein Zuckergoscherl und in der Stadt Salzburg unterwegs bist? Richtig geraten – natürlich Salzburger Nockerl. 

Mitten in der Salzburger Innenstadt liegt die Goldgasse und dort findet man auf Nummer 10 den Gasthof Goldgasse, der, so finden wir, perfekte Salzburger Nockerl kredenzt. Innen flaumig, außen schön überbacken und nach Art des Hauses abgewandelt, auf süßem Beerenobers platziert. Dazu gibt es noch hausgemachtes Vanilleeis – einfach ein Traum.

Sollten Sie lieber bodenständige Küche bevorzugen, dann greifen Sie einfach bei den Speisen zu, die nach traditionellen Rezepten gekocht, aber modern interpretiert werden. 

Die Zutaten kommen laut Betreiber so weit es geht aus der Region, bei der Erstellung des Speiseplans wird auf die jeweilige Saison Rücksicht genommen. Neben der Standardkarte gibt es unter der Woche jeweils ein eigenes Gericht, das von dem zubereitet wird, was der aktuelle Markt gerade her gibt. Am Sonntag kommen Fleischtiger und -tigerinnen beim Bratl aus der Rein voll auf ihre Rechnung.

Das Ambiente des Gasthofs ist elegant gemütlich, der alte Eichenboden sorgt für eine rustikale Note.

Fazit: Die Salzburger Nockerl sind einfach traumhaft, die Qualität und Quantität der servierten Speisen ist sehr gut, das Personal freundlich und flott unterwegs, die verarbeiteten Produkte kommen großteils aus der Region, die Preise bewegen sich im oberen grünen Bereich – empfehlenswert!

Gasthof Goldgasse Salzburg
Goldgasse 10, 5020 Salzburg
Öffnungszeiten: Täglich von 7 bis 23 Uhr, warme Küche bis 22 Uhr 

www.gasthofgoldgasse.at

You must be logged in to post a comment Login