Gebratene Hühnerbrust in Kräuter-Oberssauce mit Spinatnocken und Ofenerdäpfel

Gebratene Hühnerbrust in Kräuter-Oberssauce mit Spinatnocken und Ofenerdäpfel

Wenn wir uns verwöhnen lassen, dann aber so richtig. Diesmal gab es für uns eine gebratene Hühnerbrust in Kräutersauce, dazu Spinatnocken und Ofenerdäpfel. Uns hat es wie immer geschmeckt und für Sie hätte ich das passende Rezept zum Nachmachen.

Für die gebratene Hühnerbrust wird pro Person 1 ausgelöste Hühnerbrust gesalzen, gepfeffert und in Rapsöl rundum gebraten – fertig. 

Für die Kräuter-Oberssauce wird der Bratenfond mit 1/8 l spritzigen Weißwein aufgegossen und darin aufgelöst. Etwas einkochen lassen, 200 ml Schlagobers zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwas einreduzieren.
1 Handvoll frische Kräuter waschen, trocken schütteln, fein hacken und in die Sauce einarbeiten – fertig.

Für die Spinatnocken wird 1/2 kg Blattspinat gründlich gewaschen. Spinat abtropfen lassen, große Blattstiele entfernen.
1 Knoblauchzehe schälen, fein schneiden.
1/2 Schalotte schälen, ebenfalls fein schneiden.
Schalotte und Knoblauch in etwas Butter andünsten, Blattspinat hinzufügen, mit etwas Gemüsesuppe oder Wasser aufgießen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Spinat bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen, danach Flüssigkeit abgießen, Spinat gut ausdrücken und grob hacken.
3 große, mehlige Erdäpfel schälen, kleinwürfelig schneiden und in Salzwasser kochen. Erdäpfel abgießen, unter den Spinat mischen – fertig.

Für die Ofenerdäpfel werden pro Person 1 bis 2 mittlere Erdäpfel gut gewaschen, trocken getupft, in Spalten geschnitten, auf ein Backblech gelegt, mit Olivenöl beträufelt und im Rohr überbacken – fertig. 

Gebratene Hühnerbrust auf Ofenerdäpfel platzieren, mit Kräuter-Oberssauce umgießen, mit einem Löffel aus der Spinatmasse Nocken formen – fertig – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login