Marillenlikör

Marillenlikör

Für Genießer und Genießerinnen, die hin und wieder einem Gläschen Likör als Digestif nicht abgeneigt sind, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, die Gunst der Stunde zu nutzen und die reifen Früchtchen zu einem gschmackigen Likör zu verarbeiten. Wie wäre es mit Marillenlikör, der das Aroma des Sommers in eine Flasche packt und darin für später bewahrt.

Für den Marillenlikör werden 1,2 kg vollreife, saftige, gewaschene, entsteinte und geschälte Marillen mit 40 dag Zucker, 200 ml Wasser, 1 Teelöffel Zitronensäure, 1 Zimtrinde und 2 Gewürznelken gekocht, bis die Früchte weich sind. 

Zimtrinde und Gewürznelken entfernen, Saft 1/2 Zitrone und 1 Teelöffel Natron hinzufügen, anschließend die Masse mit dem Mixstab pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

500 ml Wodka hinzufügen, 2 bis 3 Stunden ruhen lassen und ab und zu umrühren. 

Marillenlikör in mit kochend heißem Wasser sterilisierte Flaschen füllen, Flaschen verschließen, bis zur Verwendung kühl lagern und vor Gebrauch gut durchschütteln, damit das eventuell abgesetzte Restmark verteilt wird – fertig!

Marillenlikör macht nicht nur als Digestif gute Figur, er veredelt auch Eisspezialitäten oder gibt so manchem Süßgebäck ein besonderes Aroma – Prost!

You must be logged in to post a comment Login