Das Leopold Museum lädt zu Ausstellungen rund um Wien um 1900

Das Leopold Museum lädt zu Ausstellungen rund um Wien um 1900

Foto: Emil Nolde, Familienbild, ©Nolde Stiftung Seebül            
Auch oder gerade während der Feiertage ist hoffentlich etwas Zeit, so richtig durchzuschnaufen und dem ein oder anderen Museum einen Besuch abzustatten. 

So bietet das Leopold Museum seit März 2019 eine neue Dauerpräsentation, die einen zeitlichen Bogen von circa 1870 bis 1930 spannt. Unter dem Motto „Wien 1900 – Aufbruch in die Moderne“ werden die kulturellen, sozialen und politischen Gegensätze dieser Zeit in den Mittelpunkt gerückt. Mit rund 1.300 Exponaten werden nicht nur Neuerungen in der bildenden Kunst aufgezeigt, es wird auch beleuchtet, wie Kunst in den Alltag eindrang und diesen entscheidend veränderte.

Die ausgestellte Werke der namhaften Künstler lassen den neuen Lebensstil erahnen, gleichzeitig  beleuchtet die Präsentation auch die Lösung aus künstlerischen Verkrustungen und den Aufbruch zu neuen Ansichten. 

Richard Gerstl, neben Oskar Kokoschka und Egon Schiele wohl der bekannteste österreichische Expressionist, wird bei der Ausstellung „Richard Gerstl. Inspiration – Vermächtnis.“ umfassend in den Mittelpunkt gerückt.

Der zu seinen Lebzeiten verkannte Künstler schuf in seiner kurzen Lebenszeit an die 70 Werke, von denen rund 50 Gemälde im Leopold Museum gezeigt werden.

Bei der Schau, die rund 205 Exponate umfasst, wird Gerstls Schaffen den Kunstwerken anderer Künstler gegenübergestellt und dadurch neue Sichtweisen und Interpretationen des künstlerischen Wirkens von Gerstl ermöglicht.

Die fast schon revolutionäre Stimmung in der bildenden Kunst und der Wunsch nach Erneuerung zu Beginn des 20. Jahrhunderts kann in der Ausstellung „Deutscher Expressionismus – Die Sammlungen Braglia und Johenning“ nachvollzogen werden. 

Die erstmals in Wien gezeigten Sammlungen bieten rund 130 Exponate von Künstlern und Künstlerinnen aus jener Zeit, die mit ihren Werken neue Wege beschritten und sich gegen das herrschende Künstler-Establishment auflehnten.

Wien 1900 – Aufbruch in die Moderne – Dauerpräsentation

„Richard Gerstl. Inspiration – Vermächtnis.“ bis 20. Jänner 2020

Deutscher Expressionismus – Die Sammlungen Braglia und Johenning bis 20. April 2020

Leopold Museum-Privatstiftung

Öffnungszeiten: Täglich außer Dienstag von 10:00 bis 18:00 Uhr, 
Donnerstag von 10:00 bis 21:00 Uhr

Öffnungszeiten Weihnachten & Neujahr 2019/2020:
24. Dezember 2019 geschlossen,
25. Dezember 2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr,
26., 27., 28., 29., 30. Dezember 2019 von 10:00 bis 18:00 Uhr,
31. Dezember 2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr,

1. Jänner 2020 von 10:00 bis 18:00 Uhr,  
2. Jänner 2020 von 10:00 bis 21:00 Uhr,
3., 4., 5., 6. Jänner 2020 von 10:00 bis 18:00 Uhr,
7. Jänner 2020 geschlossen

Museumsplatz 1, 1070 Wien

www.leopoldmuseum.org 

You must be logged in to post a comment Login