Mangojoghurt

Schnell und einfach zubereitete Nachspeise, die den Gusto auf Süßes stillt und die Speckröllchen nicht zu sehr wachsen lässt.

Sodala, die letzten Kekserl von Weihnachten sind eingefroren und werden dann zu Ostern als kleine Zusatzleckerli kredenzt. Da der Gusto auf Süßes aber gestillt werden will und mir gekaufte Joghurts eindeutig zu süß sind, gibt es diesmal ein selbstzubereitetes Joghurt mit Mango, das fruchtig-frisch für den gewünschten Gaumenkitzel sorgt.

Für das Mangojoghurt wird 1 Mango geschält. Fruchtfleisch vom Kern ablösen und kleinwürfelig schneiden – fertig.

Wer es besonders mollig mag, nimmt Joghurt mit 10% Fettanteil. Kalorienreduzierter geht es mit 1% oder 3,5 % Joghurt.

Jetzt einfach die Manogstückchen vorsichtig unterheben, eventuell noch mit Honig oder Zucker süßen und schon steht dem Genuss nichts mehr im Wege – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.