Rindercarpaccio

Gerade im Lockdown kann es zu Hause beim Genießen auch einmal festlicher zugehen. Wie wäre es mit einem feinen Rindercarpaccio, dazu ein Gläschen Sekt und auch ganz ohne Jogging-Anzug.

Für das Rindercarpaccio werden 60 dag Rindsfilet der Länge nach aufgeschnitten.
2 Handvoll frischer Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken.
Aufgeschnittene Rindsfilets auflegen, mit der Hälfte der Kräuter bestreuen, pfeffern und Fleisch zusammenrollen.
Fleischrolle in den restlichen Kräutern wälzen, salzen, pfeffern und in eine Küchenfolie einpacken.
Fleisch über Nacht in das Tiefkühlfach geben.

Am nächsten Tag tiefgefrorene Fleischrolle in hauchdünne Scheiben schneiden und Scheiben auf einen kalten Teller auflegen.

Rindercarpaccio mit kleingeschnittenem Salatgemüse wie z.B. Gurken, Karotten, Paprika, Blattsalat, Rucola usw. garnieren, mit Knoblauch-Kräuteröl und Balsamicoessig beträufeln, und mit gehobelten Parmesan bestreuen.

Rindercarpaccio mit etwas Salat und frischem Baguette servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.