Äpfel im Schlafrock

Auch im Hochsommer kann so ein kleines, fulminantes Leckerli wie Äpfel im Schlafrock nicht schaden und ist hochwillkommen. Wer nicht unbedingt den Blätterteig selbst fabrizieren und dadurch Zeit sparen will, greift ungeniert zu fertigen Teig und schon sind fast zwei Drittel Arbeitszeit einfach weg und der Genuss kann früher beginnen.

Für die Zubereitung des Blätterteiges wird vorerst ein Butterziegel bereitet. Dazu werden 28 dag Butter mit 12 dag Mehl verarbeitet, zu einem daumendicken, flachen Ziegel geformt und dann mindestens 1/2 Stunde kalt gestellt.

Für den benötigten Strudelteig werden 16 dag Mehl, 1 Ei, Saft 1/2 Zitrone, etwas Salz, circa 3 Esslöffel trockener Weißwein und etwas Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet. Teig 1/2 Stunde rasten lassen.

Für die weitere Zubereitung wird der Strudelteig auf einem bemehlten Brett sternförmig ausgewalkt, dass vier gegen den Rand zu dünner werdenden Teilplatten entstehen. Den gut gekühlten Butterziegel in die Teigmitte legen und alle vier Lappen darüberschlagen. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen, das linke Drittel des Teiges über und das rechte Drittel unter das Mittelstück schlagen. Mehl abkehren, Teig in ein feuchtes Tuch hüllen und 1/2 Stunde rasten lassen.

Teig abermals auf einem bemehlten Brett zu einem Rechteck auswalken und so falten, dass sich die äußeren Kanten in der Mitte berühren, dann in der Mitte zusammenschlagen. Mehl abkehren, Teig in ein feuchtes Tuch hüllen und 1/2 Stunde rasten lassen.

Teig nochmals auf einem bemehlten Brett zu einem Rechteck auswalken und so falten, dass sich die äußeren Kanten in der Mitte berühren, dann in der Mitte zusammenschlagen. Mehl abkehren, den Teig in ein nasses Tuch einschlagen, damit sich keine Kruste bildet und vor dem Weiterverarbeiten mindestens 1 Stunde rasten lassen.

Für die Fülle werden 4 bis 6 Äpfel geschält, das Kernhaus entfernt und Äpfel sofort mit Zitronensaft beträufelt.
Äpfel mit ganz wenig Wasser, 1 Stück Zimtrinde, 1 kleinem Stück Vanilleschote, 2 bis 3 Gewürznelken und Zucker nach Geschmack zum Kochen bringen und so lange dünsten, bis die Äpfel weich sind. Gewürze entfernen, Äpfel auskühlen lassen, Saft abseihen und als kleinen Erfrischungstrunk nutzen.

Selbst gemachten oder fertig gekauften Blätterteig dünn ausrollen, in Vierecke schneiden, jeweils 1 abgetropften Kompottapfel darauf setzen und in die Kerngehäuseaushöhlung 1 bis 2 Teelöffel Himbeermarmelade einfüllen.
Die vier Ecken des Teiges über den Apfel legen, Teigenden zusammendrehen und Teig mit verschlagenem Ei bestreichen.

Teig etwas rasten lassen, danach im heißen Rohr anbacken und bei schwächerer Hitze gut durchbacken – fertig.

Für die Vanillesauce werden 1/2 l Milch, 10 dag Zucker, 4 Dotter, 2 dag Stärkemehl sowie 1 Vanilleschote über Dampf mit der Schneerute so lange gerührt, bis eine dickflüssige Sauce entsteht.
Sauce von der Hitze nehmen, weitere 3 Minuten rühren. Vanilleschote entfernen – fertig.

Äpfel im Schlafrock mit Vanillesauce umgießen, eventuell mit frischen Früchten garnieren und dann genießen – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.