Maronireis

Maroni sind ja wunderbare Leckerli, die auch noch gesund sind, da ihre prallen Körperchen mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen aufwarten. Ob das veredelte Produkt in Form eines Maronireis auch darunter fällt, das klammern wir schnell aus. Tatsache ist jedoch, dass er wunderbar schmeckt und so eine kleine, lässliche Kaloriensünde ja gerade in der kühleren Jahreszeit eine Labsal für die Seele darstellt.

Für den Maronireis wird bei 1 kg Maroni die gewölbte Seite kreuzförmig eingeschnitten.
1 Schale Wasser ins Backrohr stellen, Maroni so lange im Backrohr braten, bis sich die Schale öffnet.
Maroni etwas abkühlen lassen, schälen und in einem Gemisch aus Milch und 1/8 l Schlagobers bei niedriger bis mittlerer Hitze zugedeckt weich kochen.

Maroni aus dem Milch-/Schlagobersgemisch nehmen, mit 10 dag braunem Zucker faschieren. Masse mit etwas Milch-/Schlagobersgemisch vermengen, mit 2 bis 3 Esslöffel Maraschino parfümieren und gut durchmengen.
Maronimasse in die Erdäpfelpresse füllen und durchdrücken – fertig.

1/8 l Schlagobers mit 2 Päckchen Vanillezucker steif schlagen.

Maronireis garniert mit Schlagobers und 1 Tupfen Preiselbeermus servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.