Paradeissuppe mit Spinat-Pofesen

Jetzt sind sie endlich da, diese prallen, roten Paradeiser, die dieses besondere Aroma haben und die wunderbar zu verschiedenen Köstlichkeiten verarbeitet werden können. Wie wäre es mit einer gschmackigen Paradeissuppe, die mit Spinat-Pofesen noch aufgewertet wird.

Für die Spinat-Pofesen werden 4 alte Semmeln oder altes Weißbrot in circa 3 cm starke Scheiben geschnitten.
Jeweils 1 Scheibe mit Spinat-Fülle bestreichen und je 2 Stück zusammenklappen
2 Eier mit 1 Kaffeelöffel Sonnenblumenöl versprudeln, mit Salz, Muskat und etwas feingehackter Petersilie würzen.
1/8 l Milch zum Eintauchen in eine Schüssel leeren.
Doppelscheiben kurz in Milch tauchen, in abgerührtes Ei tauchen und in Sonnenblumenöl ausbacken – fertig.


Für die Fülle der Spinat-Pofesen werden 10 dag Spinat geputzt und gewaschen.
Spinat in einem offenen Gefäß in Salzwasser kochen, abseihen, passieren oder faschieren.
Aus 1 dag Butter, 1 dag Mehl und 1/2 kleinen, fein geschnittenen Zwiebel eine lichte Einmach bereiten, 1/2 Esslöffel fein gehackte Petersilie und Spinat dazugeben, circa 1 Esslöffel Rahm unterziehen, mit Salz und Muskat würzen und gut verkochen lassen – fertig.

Für die Paradeissuppe werden 8 große Fleischparadeiser gewaschen, grob geschnitten, mit wenig Wasser weich gekocht und passiert.
2 Karotten, 1 Stück Zeller, 1 Petersilwurzel putzen, klein schneiden.
1 Zwiebel schälen, klein schneiden.
Zwiebel und Wurzelwerk in circa 8 dag Butter anrösten, 6 dag Mehl dazugeben und weiter rösten.
Das Ganze mit den passierten Paradeisern und Gemüsesuppe oder Wasser aufgießen, gut durchrühren.
2 Gewürznelken, 1 Lorbeerblatt, 1 Stück ungespritzte Zitronenschale, etwas Zitronensaft, 3 Esslöffel Zucker und Salz dazugeben, einige Zeit kochen lassen.
Lorbeerblatt, Gewürznelken und Zitronenschale entfernen und die Suppe nochmals durchpassieren – fertig.

Kleiner Tipp am Rande: Gleich mehr Spinat kochen, einen kleinen Teil zur Spinat-Fülle verarbeiten und den restlichen Spinat als Hauptspeise, garniert mit Spiegelei und Rösti, servieren – guten Appetit!

Paradeissuppe mit den Spinat-Pofesen servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.