Philips hue Go – Licht zum Mitnehmen

Philips hue Go – Licht zum Mitnehmen

Indirektes Licht sorgt nicht nur in Wohnräumen für behagliche Stimmung, sondern setzt auch auf Terrasse oder Balkon stimmungsvolle Akzente.
Philips erweitert nun seine hue-Familie und präsentiert die erste mobile, kabellose Smarthome-Leuchte. Die zur indirekten Wandbeleuchtung oder als zentrales Dekorationselement einsetzbare hue Go kann per Akku betrieben und bei schönem Wetter auch im Freien verwendet werden. Stufenlos dimmbar im gesamten Spektrum an Farb- und Weißtönen, mit fünf Lichteffekten sowie mit allen Vernetzungsfunktionen von Philips hue ausgestattet, soll die hue Go den Gestaltungsspielraum bei der individuellen Lichtgestaltung erweitern.
Die Bedienung soll über Smartphone, Tablet oder hue-tap-Lichtschalter erfolgen können. Neben der Philips hue-App stehen, so Philips, bereits mehr als 200 Apps von Drittanbietern sowie rund 2.000 Lichtrezepte des Internet-Dienstes IFTTT für ein reiches Anwendungsspektrum zur Verfügung.
Vernetzt mit anderen Lampen und Leuchten soll sich hue Go in ein bestehendes hue-Netzwerk bestens einfügen lassen.
Bei geeigneten Wetterbedingungen oder Überdachungen soll hue Go im Freien eingesetzt werden können, ist jedoch nicht wasserdicht. Laut Philips zwar entwickelt, um hoher Luftfeuchtigkeit standzuhalten, ist sie nicht für den dauerhaften Außeneinsatz oder die direkte Einwirkung von z.B. Regen konzipiert.
Bei maximaler Lichtstärke soll die hue Go im Akku-Betrieb bis zu drei Stunden einsetzbar sein.
Die mit dem iF design award ausgezeichnete hue Go soll zu einem UVP von 99.95 Euro erhältlich sein und bildet mit ihrer runden Form und lichtdurchlässigen Hülle einen stimmungsvollen Blickfang.

www.philips.at

You must be logged in to post a comment Login