Marillentarte

Marillentarte

Die Marillen sind endlich reif und können zu zahlreichen Köstlichkeiten verarbeitet werden. Wie wäre es mit einer Marillentarte, die zu jeder Kaffeejause gute Figur macht.

Für den Teig der Marillentarte wird 15 dag Mehl mit 5 dag Stärkemehl, 1 Messerspitze Backpulver und 1 Prise Salz gut vermischt.
8 dag kalte Butter mit dem Messer in kleine Teile schneiden.
Mehlmischung, 1 Ei, Butter und 1 bis 2 Esslöffel Rahm schnell zu einem glatten Teig verkneten, Teig in eine Küchenfolie einschlagen und 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.

Nach dem Rasten Mürbeteig circa 5 mm dünn ausrollen, eine gefettete Tarteform auslegen, auf den ausgelegten Mürbeteig Backpapier legen, mit getrockneten Linsen oder Bohnen beschweren und blind hell vorgebacken.

Für die Fülle werden 10 dag Zucker mit dem Mark 1/2 Vanilleschote gut abgemischt.
40 dag Mascarpone mit 3 Eidottern, Zuckergemisch und abgeriebene Schale 1/2 Biozitrone vermengen und festgeschlagenen Schnee von 3 Eiklar vorsichtig unterziehen.

Fülle auf dem vorgebackenen Teig verteilen, dicht mit 50 dag gewaschenen, entsteinten Marillenhälften belegen und im Rohr backen – fertig.

Marillentarte eventuell mit Schlagobers servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login