Webermarkt, Faserzone und zahlreiche Ausstellung in Haslach und Umgebung

Webermarkt, Faserzone und zahlreiche Ausstellung in Haslach und Umgebung

Foto: ©Garden of Eden, Foto Sigi Tomaschko, Textile Kultur Haslach
Der in Haslach stattfindende Webermarkt und die Faserzone zählen zu Recht zu den jährlich stattfindenden Highlights in Oberösterreich.

Wo sonst, wenn nicht hier, findet man so eine reiche Auswahl an Materialien, Garne und Zubehör wie in der Faserzone. Wo sonst, wenn nicht beim Webermarkt, kann aus Produkten von über hundert nationalen und internationalen Ausstellern und Ausstellerinnen ausgewählt und natürlich auch erworben werden.

Wo sonst aber auch findet man so ein reichhaltiges Ausstellungsprogramm, das neben dem Webermarktwochenende für Abwechslung sorgt. 

In Haslach selbst finden Interessierte gleich vier Ausstellungen, die absolut sehenswert sind. Bis 11. August 2019 läuft „Before Cotton – Archaische japanische Textilien“ im Haslacher Kirchturm. Auf 8 Ebenen wird das Publikum eingeladen, Textilien kennenzulernen, die einst aus dem japanischen Alltag nicht wegzudenken waren und die aus den verschiedensten Rohstoffen gefertigt wurden.

Bis zum 30. Oktober 2019 ist noch die Europäische Quilt Triennale zu Gast im Textilen Zentrum Haslach. Die Wanderausstellung „Patchwork & Quilts“ macht heuer erstmalig in Haslach Station und präsentiert 41 Arbeiten, die aus 161 Einreichungen von einer Fachjury ausgewählt wurden und einen guten Einblick in die zeitgenössische Quiltszene bieten. 

In der Galerie im Gwölb am Marktplatz 15 in Haslach präsentiert Maria Persson „Aus dem Paradies – gewebt und gezeichnet“ und bis zum 29. Juli 2019 wird in der Galerie Hain in der Sternwaldstraße 10 in Haslach die Ausstellung „Art of Stitch“ gezeigt, in der Stickkunst von Gina Ballinger bewundert werden kann.

Aber nicht nur in Haslach gibt es sehenswerte Ausstellungen, auch in der Umgebung haben sich die Veranstalter so einiges einfallen lassen.

So findet in Schloss Neuhaus, das rund 26 km südlich von Haslach und rund 30 km nordwestlich von Linz beheimatet ist,  bis zum 4. August 2019 die Gruppenausstellung „Garden of Eden“ statt. In der im Zuge des Sommersymposiums Textile Kultur Haslach und der zeitgleich stattfindenden ETN-Konferenz ausgerichteten Sonderausstellung präsentieren nationale und internationale Künstler und Künstlerinnen mit 90 Werken ihre Sichtweise des Paradies in textiler Form. 

Noch eine Einzelausstellung gibt es zu bewundern. In der Galerie HeimART in Neufelden präsentiert bis zum 4. August 2019 Tanja Boukal die Einzelausstellung „Where Flowers Bloom“, in der sie mit oft zeitaufwendigen Textiltechniken ihre Eindrücke und Erfahrungen mit Menschen in Extremsituationen darstellt. 

Kleiner Hinweis am Rande: Zwischen Haslach und den einzelnen Ausstellungsorten gibt es laut Veranstalter einen eigenen Shuttle Bus, auch von Linz wird ein eigener Shuttle-Bus nach Haslach angeboten.  

Sämtliche Informationen und genaue Details zu den Ausstellungen unter www.textile-kultur-haslach.at

You must be logged in to post a comment Login