Topfenknödel auf Zwetschkenröster

Topfenknödel auf Zwetschkenröster

Schauen sie nicht appetitlich aus, die Topfenknödel, die da auf Zwetschkenröster daherkommen? Mir haben sie fantastisch geschmeckt und für Sie hätte ich ein passendes Rezept, damit auch Sie diese Köstlichkeit nachmachen können.

Für den Zwetschkenröster wird 1 kg Zwetschken gewaschen, entkernt und mit 1/2 Stange Zimtrinde, 2 Gewürznelken, Zesten von 1/4 Biozitrone, 1 Stamperl Sliwowitz und 20 dag Zucker gekocht, bis sie weich sind und sich die Schalen einrollen.
Gewürze entfernen, Zwetschkenröster kaltstellen – fertig!

Für die Topfenknödel werden 1/2 kg Magertopfen, 2 Eier, 14 dag Mehl, 14 dag Grieß, 14 dag zerlassene Butter und 1 Prise Salz zu einem Teig verarbeitet.
Teig 1/2 Stunde rasten lassen, danach mit feuchten Händen daraus kleine Knödel formen, in kochendes Salzwasser einlegen und je nach Größe, circa 10 Minuten schwach wallend kochen lassen.
Knödel aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in Butterbrösel wälzen – fertig. 

Für die Butterbrösel werden 15 dag Semmelbrösel mit 2 Esslöffel Kristallzucker vermischt.
12 dag Butter in einer Pfanne erhitzen, Bröselmischung dazugeben und Brösel goldgelb rösten – fertig.

Topfenknödel auf Zwetschenkenröster anrichten, mit Staubzucker und eventuell etwas Zimt betreuen. Wer es opulenter mag, dekoriert noch mit Schlagobers und frischem Obst – guten Appetit!

Kleiner Tipp am Rande: Da Zwetschkenröster zu allerlei Süßspeisen gute Figur macht, kann einfach die zu bereitende Menge erhöht werden, diese dann in sterilisierte Gläser füllen, gut verschließen und schon steht in der kälteren Jahreszeit ein süßer Herbstgruß zum Vernaschen zur Verfügung.

You must be logged in to post a comment Login