Gyros, gebratenes Hühnerfilet und Tzatziki

Gyros, gebratenes Hühnerfilet und Tzatziki

Wir haben uns wieder verwöhnen lassen. Für meinen lieben Gespons gab es eine große Portion Gyros und für mich eine etwas kleinere Portion Gyros, aber als kleine Draufgabe noch ein kleines Hühnerfilet. Uns hat es geschmeckt und für Sie hätte ich hier ein passendes Rezept, damit auch Sie eine typisch griechische Spezialität genießen können.

Für das Gyros wird, je nach Gusto, 40 dag Lamm-, Puten- oder Hühnerfleisch sehr dünn geschnitten.
1 Knoblauchzehe schälen, dünn schneiden.
1 Zwiebel schälen, in Ringe schneiden.
2 Esslöffel Zitronensaft, jeweils 1 Teelöffel scharfen Senf, Kreuzkümmel, Oregano, Thymian sowie 1 Esslöffel Paprikapulver mit circa 6 Esslöffel Olivenöl vermischen, Knoblauch und Zwiebel dazugeben.

Fein geschnittenes Fleisch in einen gut verschließbaren Behälter oder in ein Plastiksackerl geben, Marinade darübergießen, gut durchmischen, Behälter oder Sackerl verschließen und Fleisch im Kühlschrank über Nacht marinieren lassen. Hin und wieder gut durchmischen oder durchschütteln.

Mariniertes Fleisch in Olivenöl scharf braten – fertig! 

Für die Hühnerfilets werden die 40 dag ausgelöste Hühnerfilets beidseitig gesalzen und gepfeffert und in Rapsöl beidseitig gebraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen und zugedeckt warm stellen – fertig.

Für das Tzatziki eine Salatgurke schälen, nicht zu klein reiben, gut ausdrücken, mit 2 Esslöffel Olivenöl, 2 kleinst geschnittenen Knoblauchzehen, etwas Salz, weißen Pfeffer, 1 Esslöffel Weinbrandessig und einen Becher 10% Joghurt vermischen – fertig!

Gyros und gebratenes Hühnerfilet mit Tzatziki und Pommes Frites servieren – guten Appetit! 

You must be logged in to post a comment Login