Schweinenackensteak mit Röstzwiebeln und Ofenerdapfel

Schweinenackensteak mit Röstzwiebeln und Ofenerdapfel

Wenn wieder einmal Deftiges auf den Tellern landen soll, dann bieten sich Schweinenackensteaks an, die mit Röstzwiebeln und Kräuterbutter verfeinert werden. Als Beilage passt hervorragend ein Ofenerdapfel, der durch sauren Rahm und Schnittlauch noch gschmackiger wird. 

Für die Schweinenackensteaks werden 60 dag Nackensteaks in starke Scheiben geschnitten. Steaks mit zerlassener Butter einreiben und mit Salz würzen. Steaks in eine heiße Grillpfanne geben, etwas eingelegten grünen Pfeffer dazugeben, bei starker Hitze auf jeder Seite 5 bis 7 Minuten grillen. Fleisch aus der Pfanne nehmen, zugedeckt warm stellen und rasten lassen. Fond in etwas Rindsuppe auflösen und kurz einkochen – fertig.

Für die Röstzwiebeln werden 2 große Zwiebeln in dünne Ringe geschnitten und mit Mehl bestäubt. Mehl abklopfen, Zwiebelringe in Öl goldgelb rösten, salzen und abseihen – fertig.

Für die Kräuterbutter wird 1/2 Handvoll Kräuter wie z.B. Petersilie, Basilikum, Liebstöckel, Schnittlauch gut gewaschen, trocken geschüttelt und fein gehackt. 2 Knoblauchzehen schälen, zerdrücken. 6 Esslöffel zimmerwarme Butter mit Knoblauch, gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer gut abmischen – fertig.

Für den Ofenerdapfel wird pro Person ein großer Erdapfel gut gewaschen, in der Schale vorgekocht, abgeseiht, trockengetupft, in Alufolie gewickelt und im Rohr fertig gegart.

Erdapfel in der Mitte auseinander schneiden, 2 bis 3 Esslöffel sauren Rahm darauf verteilen und mit Schnittlauch bestreuen – fertig

Schweinenackensteaks mit Fond umgießen und mit Röstzwiebeln, Kräuterbutter und Ofeneredäpfel servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login