Verjüngungskur für Holzterrassen

Verjüngungskur für Holzterrassen

Foto: ©natural.at         
Holzterrassen liegen ja voll im Trend. Sie wirken heimelig und sind vor allem langlebig. Aber auch die schönste Holzterrasse kommt in die Jahre und braucht hin und wieder etwas Pflege. 

Gerade jetzt, bevor die Gartensaison so richtig anläuft, kann es nicht schaden, die Terrassendielen kritisch zu prüfen, ob die ständigen Witterungseinflüsse ihnen nicht zugesetzt haben.

Oft genügt es ja, die Dielen ordentlich zu schrubben, um abgelagerten Schmutz, Algen, Moos oder Flechten zu entfernen. Wenn dies nichts fruchtet, sollte die Pflege doch intensiver angegangen werden, um eine Verjüngungskur durch Abschleifen zu vermeiden. 

Wir haben uns ein wenig umgehört und uns einige Tipps bei dem Leondinger Naturfarben-Hersteller Natural geholt, der laut eigenen Angaben mit umweltfreundlichen Technologien natürliche Rohstoffe zu Holzschutz-Produkten verarbeitet. 

Um durch UV-Licht ergraute oder durch Umwelteinflüsse unschön gewordene Terrassen wieder auf Vordermann zu bringen empfiehlt Oskar Scherzenlehner, seines Zeichens Naturfarbenexperte bei Natural, in vier Arbeitsschritten vorzugehen.

Mit einem auf ökologischer Basis produzierten Intensivreiniger, der 1:1 mit Wasser vermischt wird, sollten die angefeuchteten Terrassendielen abgeschrubbt werden, damit unschöne Flecken oder Grünspan entfernt werden. Wer seine Hände dabei nicht überstrapazieren will, kann, so Scherzenlehner, ohne weiteres auch Einscheiben- oder Bürstmaschinen einsetzen. 

Um die ursprüngliche Farbe des Holzes wieder zum Vorschein zu bringen, empfiehlt der Experte den speziellen Holzauffrischer Antigrau, der auf Fruchtsäure-Basis hergestellt wurde. Einfach auf die feuchten Dielen mit Schrubber oder Bürstmaschine den unverdünnten Auffrischer auftragen. Danach sollte die Terrasse mit Wasser abgespült werden und schon ist der zweite Arbeitsschritt getan.

So wie sich die Haut nach einem Peeling über die passende Pflege freut, so freut sich auch der Holz-Terrassenboden darüber. Um das Holz elastisch zu halten und vor Nässe oder Austrocknen zu schützen, empfiehlt der Experte ein natürliches Terrassen-Öl auf Leinölbasis, das dank seiner Dünnflüssigkeit tief ins Holz eindringen soll. 

Damit übers Jahr der Terrassenboden seine Frische behält ist es laut Scherzenlehner empfehlenswert, mit einem speziellen Terrrassenreiniger, der auf ökologischer Basis erzeugt wurde und der mit seinen Ölanteilen das Holz nicht auslaugt, die Dielen zu pflegen. 

Auch nicht schlecht, dass alle Komponenten ohne schichtbildende Öle auskommen sollen und die Bestandteile zu hundert Prozent biologisch abbaubar sein sollen. 

www.natural.at

You must be logged in to post a comment Login