Wiener Büchereien öffnen Zugang zu digitalen Medien

Wiener Büchereien öffnen Zugang zu digitalen Medien

Um Leseratten mehr Lesematerial zu bieten, erweitern die Wien-Büchereien ihr Angebot und stellen ihre digital erfassten Bücher bis zur Wiederöffnung der Büchereien kostenlos zur Verfügung.

Auch Wiener und Wienerinnen, die keine Büchereikarte besitzen, sollen Zugriff auf rund 70.000 digitale Medien  erhalten können. 

Das Angebot soll kontinuierlich erweitert werden. Zur Zeit sollen rund 300 Bücher pro Woche online dazukommen. 

Auch rund 10.000 eBooks und eAudios sollen in englischer Sprache zum Download bereitstehen. https://buechereien.wien.gv.at

Mit einer gültigen Büchereikarte soll auch ein Zugriff auf zahlreiche österreichische und internationale Zeitung erfolgen können. Hier soll die Nutzung jedoch auf zehn Ausgaben pro User und Monat beschränkt sein. https://bw.kiosk.at 

Gleichzeitig sollen über das Online-Zeitungsportal PressReader e-Paper-Ausgaben von über 5.000 weltweit erscheinenden Tageszeitungen sowie Magazinen aus 100 Ländern in 60 Sprachen abgerufen werden können. https://buechereien.wien.gv.at/Büchereien-Wien/E-Medien/eLibrary 

Der Zugriff soll nach Anmeldung unter digitaleangebote@buechereien.wien.at möglich sein. Nach Angabe von Vorname, Nachname, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse soll der Zugang, je nach Andrang, nach Möglichkeit am folgenden Werktag freigeschaltet werden.  

Damit jenen Personen, die bereits eine kostenpflichtige Büchereikarte gelöst haben, keine Nachteile erwachsen, sollen diese Karten für die Dauer der Sperre der Büchereien verlängert werden. 

https://buechereien.wien.gv.at

You must be logged in to post a comment Login