Minimalistische Eleganz – Siemens glassdraftAir Tischlüfter

Minimalistische Eleganz – Siemens glassdraftAir Tischlüfter

Foto: ©BSH Hausgeräte Gesellschaft mbH, Siemens glassdraftAir Tischlüfter
In modernen Küchen ist der Platz oft endend, aber auch die derzeit beliebten Kochinseln wirken schnell unaufgeräumt, wenn zu viele Geräte die Optik stören.

Mit seinem glassdraftAir Tischlüfter bietet Siemens eine platzsparende Lösung, die während des Kochens gute Dienste leistet, bei Nichtgebrauch schnell und einfach aus dem Blickfeld entfernt werden kann.

Der 80cm breite Tischlüfter besteht aus einem schlanken Glaspaneel, das hinter dem Kochfeld angebracht wird, beim Kochen ausgefahren und nach dem Kochen flächenbündig versenkt werden kann. 

Damit auch Dunst von weiter entfernt liegenden Kochzonen auf direktem Wege eingesaugt wird, wurde der Tischlüfter mit der patentierten Guided-Air-Technologie ausgestattet. Diese bildet hinter der elegant wirkenden Scheibe einen Luftvorhang, der den Luftstrom optimiert.

Dank des Siemens Luftgütesensors wird die benötigte Leistung automatisch an die Dunstmenge angepasst.

Der kraftvolle iQDrive Motor sorgt nicht nur in Verbindung mit Guided-Air für die gewünschte Abzugsleistung, er soll auch extra leise arbeiten.

Neun vorinstallierte Farben stehen für eine ästhetische Raumbeleuchtung zur Verfügung. Sollte keine passende Farbe dabei sein, können über die Home Connect App weitere Farben gewählt werden.

Die App bietet Nutzern oder Nutzerinnen weitere Features, die für Bequemlichkeit sorgen, weiters soll mittels cookConnect mit allen mit cookConnect ausgestatteten Siemens Kochfeldern kommuniziert werden können.  

Der glassdraftAir Tischlüfter von Siemens soll ab Oktober 2020 im Handel erhältlich sein.

www.siemens-home.bsh-group.com/at

You must be logged in to post a comment Login