Linsensalat mit Karreespeck und Minzjoghurt

Diesmal soll das Menü etwas üppiger ausfallen und eine Vorspeise serviert werden? Wie wäre es mit einem Linsensalat, der für Fleischtiger oder -tigerinnen mit Karreespeck ergänzt wird und durch Minzjoghurt einen gewissen Kick bekommt.

Für den Linsensalat werden 25 dag rote Linsen gewaschen und in kochendem Salzwasser einmal aufgekocht. Linsen danach rund 8 Minuten ausquellen lassen, Sud abgießen, Linsen kalt abschwemmen und abtropfen lassen.
1 Bund Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
Linsen mit den Frühlingszwiebeln mischen, mit einer Marinade aus Kräutersenf, Rotwein-Essig, Pfeffer, Öl und eventuell 1 Prise Zucker übergießen, gut durchmischen und etwas ziehen lassen.

Für das Fladenbrot wird 20 dag Vollkornmehl mit Salz und Wasser nach Bedarf zu einem nicht zu weichen Teig verarbeitet.
Teig circa 6 bis 8 Minuten gut durchkneten.
Teig in eine Schüssel geben und zugedeckt 25 Minuten rasten lassen.
Teig auf einem bemehlten Brett in Portionen teilen, Portionen in dünne Scheiben auswalken.
Fladen beidseitig in einer beschichteten Pfanne backen, bis an der Oberfläche kleine Pünktchen erscheinen – fertig.

Für das Minzjoghurt werden 2 Knoblauchzehen geschält und gepresst.
1/2 Handvoll Minzeblätter fein hacken.
Knoblauch und Minze unter 1/2 l Joghurt mischen, mit Zitronensaft und Salz abschmecken – fertig.

Auf den Linsensalat 2 bis 3 Scheiben hauchdünn geschnittenen Karreespeck setzen, Minzjoghurt hinzufügen und Linsensalat mit Fladenbrot und frischen Feigen servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.