Steinpilzsäckchen mit Schinken-Frischkäsesauce

Nach den Feiertagen ist eindeutig das Verkochen der übriggebliebenen Restln angesagt. Da im Kühlschrank noch Schlagobers, Frischkäse, Schinken und Rahm der Verarbeitung harren, wird eine Schinken-Frischkäsesauce gebraut, die hervorragend zu Steinpilzsäckchen passt.

Für den Teig für die Steinpilzsäckchen werden 5 Dotter, 18 dag Mehl, 1 Teelöffel Olivenöl und etwas Salz zu einem festen Teig geknetet. Teig in Küchenfolie einschlagen und 1 Stunde rasten lassen.
Teig sehr dünn auswalken und in Quadrate radeln. Pro Quadrat einen kleinen Löffel Fülle auf den Teig verteilen, Teig zu einem Säckchen drehen und Säckchen in Salzwasser kochen. Steinpilssäckchen abseihen und abtropfen lassen – fertig.

Für die Fülle werden 8 dag getrocknete Steinpilze für 1/2 Stunde in warmen Wasser eingeweicht.
Steinpilze gut ausdrücken und fein hacken.
1 kleine Zwiebel schälen und fein hacken.
1/2 Bund Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und diese fein hacken.
Zwiebel in etwas Öl andünsten, Pilze hinzufügen und mitrösten.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Masse abkühlen lassen.
10 dag Frischkäse mit Steinpilzmasse, Petersilie, 1 Ei und ca. 2 Esslöffel Semmelbrösel gut abmischen und wenn nötig mit Salz und Pfeffer noch einmal abschmecken – fertig.

Für die Schinken-Frischkäsesauce werden 20 dag Schinken kleinwürfelig geschnitten.
2 Knoblauchzehen schälen und pressen.
20 dag Frischkäse mit 100 ml Schlagobers und 100 ml sauren Rahm versprudeln, Schinken und Knoblauch hinzufügen, mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen und Masse etwas einkochen lassen – fertig.

Steinpilzsäckchen mit Schinken-Frischkäsesauce übergießen und mit geriebenen Parmesan und Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.