Salam.Orient – Orientalische Kulturen zu Gast

Ab 9.10.2013 steht auch heuer wieder ein multikultureller Mix aus Konzerten, Vorträgen, Diskussionen und Workshops bei dem bis 31.10.2013 dauernden Festival Salam.Orient am Programm.

An den diversesten Veranstaltungsorten sollen Musik, Tanz, Poesie aber auch sachliche Auseinandersetzung einen kontroversiellen Blick auf diese „Weltkultur“ ermöglichen.

Der weite Bogen spannt sich heuer vom Auftritt des Taksim Trio aus der Türkei im Konzerthaus über die chinesische Formation Dwanggang in der Sargfabrik bis zu Cyminology und Choub, die im Progy & Bess mit iranischer Musik aufwarten. Der aus dem Libanon stammende Trompeter Ibrahim Maalouf wird mit seinem Ensemble für Jazzfeeling in der Sargfabrik sorgen und ins Theater Akzent wird das Bollywood Masala Orchestra mit seinen 17 Mitwirkenden den „Spirit Of India“ bringen. Mohammed Hassan Alwan aus Saudi-Arabien wird im Rahmen des Festivals eine Lesung abhalten und in Leibnitz in der der Steiermark werden Marwan Abado und Paul Gulda konzertieren. Die Theateraufführung „Der Fliegende Teppich“ soll im Wien Museum Kinder und Jugendliche begeistern, in der Brunnenpassage im 16. Bezirk soll der algerische Musiker und Tänzer Guem und im Dschungel Wien soll die Experimental Theatre Foundation aus Mumbai in Indien mit dem Stück „Drop by Drop“ Musik und Tanz darbieten.

Salam.Orient 2013
Musik, Tanz & Poesie aus orientalischen Kulturen
Vom 9. bis 31. Oktober 2013
http://salam-orient.at

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.