Vario Kälte-Serie 400 von Gaggenau – Durchdachte Details für moderne Vorratshaltung

Ideale Bedingungen für jedes Kühl- und Gefriergut, zur Frischhaltung empfindlicher Lebensmittel sowie zur Lagerung edelster Weine will Gaggenau mit seiner neuen Vario Kälte-Serie 400 bieten.

Die vollintegrierbaren Einbaugeräte sollen sich in vielen Variationen zu einer eleganten Kühlwand kombinieren lassen. Auch sollen Kühl- und Gefriergeräte, Kühl- und Gefrierkombinationen sowie Weinklimaschränke über Klimazonen verfügen, die sich gradgenau einstellen lassen.
Um die Bildung von Gerüchen zu verhindern, sollen die Innenräume aller Geräte vollständig mit Edelstahl verkleidet sein. Besonders sparsame und keinerlei Wärme abgebende LED-Elemente sollen für eine helle Beleuchtung sorgen. Die Abstellflächen sollen aus gehärtetem Sicherheitsglas bestehen und sich auch in komplett beladenem Zustand motorisch oder manuell verstellen lassen. Als weiteres praktisches Detail sollen die Schubladen voll ausziehbar sein. Damit das Gefriergut frei von Reifebildung bleibt und das lästige Abtauen entfällt, sollen alle Geräte der Serie mit No-Frost-Technik ausgestattet sein. Für weiteren Komfort sollen die Kühlgeräte mit integrierter Frischkühlzone, in der bei einer Temperatur nahe 0° C selbst empfindliche Lebensmittel doppelt so lang haltbar bleiben wie bei herkömmlichen Kühlsystemen, sorgen.
Laut Gaggenau bietet die Vario Kälte Serie 400 extrem belastbare Türabsteller aus Aluminium, die millimetergenau gearbeitet und von Hand eingepasst werden. Gleichzeitig sollen außergewöhnlich robuste Scharniere für einen Türöffnungswinkel bis zu 115 Grad sorgen und sicher stellen, dass schwere Türen zuverlässig getragen werden. Zur individuellen Anpassung sollen Türfronten aus Edelstahl oder Aluminium als Sonderzubehör erhältlich sein. Nach Angabe des Herstellers können die Geräte der Serie mit einer Höhe von 213,4 cm wahlweise mit Rechts- oder Linksanschlag eingebaut werden. Die vollintegrierten Geräte sollen fast ausnahmslos in die Energieeffizienzklasse A+ bzw. A++ fallen und zu den leisesten ihrer Klasse gehören.

Gaggenau_02_Vario_cooling_400_series_01_f

Das Vario Kühlgerät RC 472 der Serie 400 soll in der Energieeffizienzklasse A+ arbeiten und mit seinem Nutzungsinhalt von 477 Litern und einer Breite von 76,2 cm das größte Kühlgerät der Serie sein. Mit einem Nutzvolumen von 369 Litern und in einer Breit von 61 cm ist das Modell unter der Typenbezeichnung RC 462 erhältlich und soll mit der Energieeffizienzklasse A++ arbeiten. Der mit LED-Flächenlicht ausgeleuchtete Edelstahl-Innenraum soll bei beiden Geräten großzügig ausgestattet sein. Zum Frischkühlen empfindlicher Lebensmittel bei 0° C bis 3° C soll eine Kühlschublade mit separater Beleuchtung und separater Temperaturkontrolle vorhanden sein. Die Abstellflächen aus Sicherheitsglas sollen sich individuell platzieren lassen. Laut Gaggenau kann eine Abstellfläche – mit einer dezent in dem seitlichen LED-Leuchtelement integrierten Sensortaste – auch voll beladen bequem verstellt werden.

Die Vario Gefriergeräte RF 471/461/411 und FR 463/413 sollen in der Energieeffizienzklasse A+ arbeiten und zwischen Breiten von 45,7 cm, 61 cm und 76,2 cm sowie einem Nutzvolumen von 191 bis 421 Litern erhältlich sein. Die Modelle RF 471/461/411 sollen einen von innen zugänglichen Eisbereiter besitzen, der eine tägliche Eisproduktion von maximal 1,9 kg und einen Eisvorrat von bis zu 4 kg täglich bieten können soll. Die Modelle RF 463/413 sollen mit einem Dispenser zur Ausgabe von Eis und Wasser ausgestattet sein. Mit seinem 3 mm breiten Edelstahlrahmen soll er sich in die Vario Kochgeräte-Serie 400 perfekt einfügen können. Das neue Innendesign soll das Füllen von Gläsern und großen Krügen bei geschlossener Tür des Gefriergerätes mit Eiswürfeln, Crushed-Ice oder gekühltem Wasser ermöglichen. Nach Angabe von Gaggenau erlaubt der Eisbereiter eine tägliche Eisproduktion von circa 1,4 kg und einen maximalen Eisvorrat von 4 kg.

Gaggenau_06_Vario_cooling_400_series_01_f

Die 91,4 cm breite RB 492 Kühl- und Gefrierkombination, die als Modell RY 492 auch doppeltürig erhältlich ist, soll mit ihrem Nutzinhalt von 532 Liter klassisches Kühlen im oberen Bereich sowie unten eine separate geräumige 4-Sterne Gefrierschublade, die voll ausziehbar sein soll, bieten. Um eine noch flexiblere Nutzung zu ermöglichen, sollen der RV/RY 492 über eine asymmetrisch geteilte sowie über eine motorisierte Glasplatte, die auch voll beladen bequem mit einer dezent in dem seitlichen LED-Leuchtelement integrierten Sensortaste verstellt werden können soll, verfügen. Die 4-Sterne-Gefrierschublade soll bei beiden Geräten ein Nutzvolumen von 145 Litern besitzen.
Beide Geräte sollen der Energieeffizienzklasse A+ angehören, während das 76,2 cm breite Modell RB 472 mit seinen 439 Litern Rauminhalt in der Energieeffizienzklasse A++ arbeiten soll.
Bei der RB 472 Kühl- und Gefrierkombination soll das Nutzvolumen 119 Litern betragen und so wie bei den Modellen RB 492 und RY 492 Temperaturen von -14°C bis -25°C ermöglichen.
Alle drei Modelle sollen eine voll ausziehbare Schublade im Inneren für zusätzlichen Komfort aufweisen. Mit dem integrierten Eisbereiter mit Festanschluss an den Wasserzulauf soll eine tägliche Eisproduktion von circa 1,7 kg und ein maximaler Eisvorrats von 3 kg möglich sein. Auch sollen die Kühl- und Gefrierkombinationen jeweils über eine elektronische Temperaturregelung von +2°C bis +8°C verfügen. Um Fleisch, Wurst und Käse nahezu koppelt so lange als sonst lagern zu können, soll der Frischkühlbereich um bis zu 3°C kälter einstellbar sein.

Gaggenau_08_Vario_cooling_400_series_02_f

Für die professionelle Lagerung von edlen Tropfen sind die Vario Weinklimaschränke RW 464/414 der Serie 400 konzipiert. Mit ihrer Breite von 45,7 cm und 61 cm sowie wahlweise Rechts- oder Linksanschlag sollen die Weinklimaschränke voll integrierbar sein oder mit einer Glastüre versehen werden können. Beide Weinklimaschränke sollen in der Energieeffizienzklasse B arbeiten, über zwei getrennte Klimazonen, in denen die Temperatur gradgenau zwischen 5°C bis 20°C eingestellt und die Luftfeuchtigkeit individuell gesteuert werden kann, verfügen. Damit der Innenraum des Gerätes stets geruchsneutral bleibt, soll das Belüftungssystem die Luft durch einen antimikrobischen Aktivkohlefilter, der Geruchspartikel aufnehmen und einschließen kann, zirkulieren. Um die Bildung von Fehlaroma durch den Einfluss von Tageslicht zu vermeiden, sollen die Modelle mit einer Glastür mit UV-Schutz ausgestattet sein. Für eine nahezu vibrationsfreie Lagerung soll die gedämpfte Kompressoraufhängung sorgen können.
Die Vario Weinklimaschränke sollen zehn voll ausziehbare Ablagen aus Aluminium und abgerundetem Buchenholz besitzen und damit sicher stellen, dass empfindliche Weinetiketten geschont werden. Das Fassungsvermögen soll bei bis zu 99 Flaschen liegen, auch die Lagerung von Magnum-Flaschen soll kein Problem darstellen. Für helle Innenräume soll eine integrierte LED-Beleuchtung zuständig sein, die in den verschiedenen Zonen wahlweise getrennt oder zusammen eingeschaltet werden können soll. Um edle Weine bei Bedarf ins rechte Licht zu rücken soll in beiden Klimazonen ein Präsentationslicht zur Verfügung stehen.
Auch die professionelle Lagerung offener Flaschen und Dekanten soll mit entsprechend erhältlichem Sonderzubehör möglich sein.

Die neue Vario Kälte-Serie 400 soll ab sofort im guten Fachhandel erhältlich sein. Die Preise richten sich nach Modell und jeweiliger Ausstattung.

www.gaggenau.at

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.