Canon präsentiert EOS 5DS – EOS 5DS R – EF 11-24mm 1:4L USM Objektiv

Canon präsentiert EOS 5DS – EOS 5DS R – EF 11-24mm 1:4L USM Objektiv

Canon präsentiert für alle Einsatzbereiche, wo es auf pixelgenaue Details ankommt, die EOS 5DS und EOS 5DS R.
Beide Kameras sind mit einem CMOS-Sensor mit 50,6 Megapixeln und Dual DIGIC 6 Prozessor ausgestattet und sollen sich in punkto Auflösung, Ansprechverhalten und Stabilität für alle professionellen Anwendungsgebiete eignen.
Mit einer ISO-Empfindlichkeit von 100 bis 6.400, die sich auf 50 bis 12.800 erweitern lassen soll, soll der Sensor hochwertige Ergebnisse mit extrem geringem Rauschen, natürlichen Farben und hoher Farbdynamik liefern. Laut Canon besteht darüber hinaus die Möglichkeit des Bildzuschnitts bei der Aufnahme mit Wahl eines 1,3fachen oder 1,6fachen Bildausschnitts, der im Sucherbild dargestellt wird. Selbst bei 1,6fachem Bildausschnitt löst der Sensor, so der Hersteller weiter, mit 19 Megapixeln auf.
Der bei beiden Kameras vorhandene Dual DIGIC 6 Prozessor soll auf den schnellen Datendurchsatz bei der Verarbeitung der Bildsignale des Sensors optimiert worden sein und für minimales Bildrauschen und Reihenaufnahmen mit 5 Bildern pro Sekunde sorgen.
Ein erweitertes 61-Punkt AF-System mit 41 Kreuzsensoren soll eine maximale Bildschärfe bei Aufnahmen im Studio oder vor Ort ermöglichen. Für die präzise Nachführung der Schärfe auf Gesichter und Objekte über den gesamten Bildausschnitt sollen beide Modelle über die EOS iTR Technologie verfügen. Für die präzise und konstante Belichtung bei wechselnden Lichtsituationen auch bei Kunstlicht wurden die Kameras mit einem 150.000 PIXEL RGB+IR Messsensor und Flacker-Erkennung ausgestattet.
Durch kontrollierte Auf- und Abbewegung des Spiegels sollen spezielle Mechanismen das Geräusch des Spiegelschlags reduzieren.
Eine Reihe von schnell zugänglichen, individuell einstellbaren Modi sollen für überzeugende Ergebnisse sorgen. Um sich die finale Überarbeitung per Software zu ersparen, wurde der Bildstil „Details“ entwickelt, der die Fähigkeit zur Aufnahme feinster Details bei dem Sensor noch weiter optimiert.
Langzeitbeobachtungen und Zeitraffer-Aufnahmen ohne persönliche Anwesenheit sollen durch den integrierten Timer ermöglicht werden. Mehrfachbelichtung und HDR-Modus sollen genauso möglich sein wie eine nachträgliche Bearbeitung ohne weiteres Zubehör.
Laut Canon deckt das Sucherbild 100% ab, bietet elektronische Einblendungen und individuell einstellbare Informationen. Um Bilder und Videos schnell zu prüfen sollen die Kameras mit einem 8,11 cm oder 3,2“ Clear View II LC-Display mit verstärkter Schutzglas-Oberfläche ausgestattet sein. Das einfache Navigieren durch das Kameramenü soll die schnelle Handhabung erhöhen. Je nach Bedarf sollen sich Bedienelemente und das Layout des Schnelleinstellungs-Bildschirms individuell konfigurieren lassen.
Für das Fotografieren unter allen Aufnahmebedingungen sollen beide Kameramodelle Gehäuseteile aus einer Magnesiumlegierung enthalten.

Canon EOS-5DS-R-FSL

Canon EOS-5DS-R-FSL

Während die EOS 5DS über einen Tiefpassfilter verfügt, soll die EOS 5DS R auf höchstmögliche Schärfe ausgelegt sein und einen Tiefpass-Aufhebungsfilter nutzen, der die maximale Auflösung und Bildqualität des Sensors erhöht.
Insgesamt 71 kompatible EF-Objektive, darunter auch Festbrennweiten und Zoomobjektive aus dem Cinema Bereich, sollen für beide Kameras zur Verfügung stehen.

Beide Kameras sollen ab Juni 2015 zur Verfügung stehen. Für die EOS 5DS wird ein UVP von 3.499 Euro, für die EOS 5DS R ein UVP von 3.699 Euro angegeben.

EF-11-24mm-f4L-USM-Slant-with-cap

EF-11-24mm-f4L-USM-Slant-with-cap

Zusammen mit der EOS 5DS und der EOS 5DS R präsentiert Canon sein neues EF 11-24mm 1:4L USM Objektiv, das derzeit weltweit mit einzigartigen maximalen Weitwinkel für Vollformat-Kameras und minimaler Verzeichnung in allen Brennweitenbereichen aufwarten können soll.
Dank extremen 11 bis 24 mm Weitwinkel soll sich das Objektiv perfekt für die Landschafts- oder Architekturfotografie eignen. Der neu entwickelte Objektivaufbau beinhaltet, so Canon, drei sphärische Linsen, darunter ein geschliffenen asphärisches Element. Der jederzeit manuell anpassbarer AF soll schnell und praktisch geräuschlos arbeiten. Linsenreflexionen und Streulicht sollen durch moderne Vergütungen unterdrückt werden können.

Das laut Canon dank seiner Konstruktion auch für den Einsatz unter härtesten Bedingungen einsetzbare EF 11-24mm 1:4L USM Objektiv soll ab Ende Februar 2015 zu einem UVP von 2.999 Euro im Handel erhältlich sein.

You must be logged in to post a comment Login