Das Lächeln einer Sommernacht im Stadttheater der Bühne Baden

Das Lächeln einer Sommernacht im Stadttheater der Bühne Baden

Ingmar Bergmann schaffte mit seiner in Schwarzweiß gedrehten Filmkomödie „Das Lächeln einer Sommernacht“ den internationalen Durchbruch.
Jahre später wurde das Musical „A Little Night Music“, das auf Bergmanns Film basiert, erfolgreich am Broadway aufgeführt und als bestes Musical des Jahres mit dem „Tony Award“ ausgezeichnet. In einer amerikanisch-deutsch-österreichischen Produktion wurde das Musical mit Elizabeth Taylor 1977 verfilmt.
Unter der Inszenierung von Alexandra Frankmann-Koepp und der musikalischen Leitung von Franz Josef Breznik beschritt das Stadttheater der Bühne Baden Broadway-Pfade und zeigte in deutscher Übersetzung „Das Lächeln einer Sommernacht“.
Das Stück selbst, eine Kombination aus Beziehungs-Verwirrungen und -Irrungen, hatte für die damalige Zeit einen pikanten Inhalt.
Zeitweise quälend langsam hantelt sich das Ensemble bis zur Pause durch die fast Tristesse versprühende Handlung. Was einst als „pikant“ galt, ist heutzutage mehr als überholt. Ein Teil des Publikums „warf das Handtuch“ und ward nicht mehr gesehen.
Im zweiten Teil wird es lockerer, hin und wieder gibt es sogar Lacher aus dem Publikum.
Gute Sänger machen in diesem Fall noch kein gutes Musical – sicher ein Grund, warum es eher selten auf den Spielplänen zu finden ist. Trotzdem dankbarer Applaus zum Schluss.

www.buehnebaden.at

You must be logged in to post a comment Login