Trisomie 21 Festival 2015 präsentiert von I Dance company

Trisomie 21 Festival 2015 präsentiert von I Dance company

Bereits zum 4. Mal veranstaltet die I Dance company rund um den 21. März, den Welt-Down-Syndrom-Tag, das Trisomie 21 Festival, bei dem Tänzer und Tänzerinnen, mit oder ohne Down-Syndrom, ihre Kreativität ausleben und ihre Individualität dem Publikum präsentieren können.
Gestartet wird heuer am Freitag, 6. März 2015, im Kasino am Schwarzenbergplatz mit der Premiere des Stücks „Spieglein Spieglein“.
Spieglein Spieglein erzählt die Geschichte der kleinen Sophie von Witten, die sich aus dem realen Leben in ein Zauberreich der Fantasie flüchtet und darin ihre Lieblingsspielfiguren zum Leben erweckt.
Einen gruseligen, humorvollen aber auch romantischen Abend verspricht das unter der Choreographie von Carole Alston entstandene Werk „Nightmare before Christmas“. Mit dem Werk soll aufgezeigt werden, dass nichts grauenvoller sein kann, als die Anpassung selbst.
Auf eine Reise durch das Land der Mongolen laden die Künstler und Künstlerinnen mit dem Theaterstück „Alice im Mongolenland“. In dem Tanz und Gesang kombinierenden Stück spielen große Liebe, Geister der Steppe und das Zusammenfinden eine große Rolle.
Am Ende des Festivals werden bei der Veranstaltung „DisTANZ“ die schönsten Szenen der vergangenen Jahre zusammengeführt, neu interpretiert und von den Tänzern und Tänzerinnen zu einem eigenen Stück gestaltet.

Trisomie 21 Festival 2015
I Dance company
Vom 6. bis 21. März 2015
www.idancecompany.at

You must be logged in to post a comment Login