Hirschbraten in Wurzelsauce mit Semmelknödel

Hirschbraten in Wurzelsauce mit Semmelknödel

Herbstzeit ist auch die Zeit von gschmackigen Wildgerichten. Wie wäre es mit einem Hirschbraten, der in einer molligen Wurzelsauce besonders gute Figur auf den Tellern macht.

Für den Hirschbraten in Wurzelsauce wird 1 kg küchenfertig geputzter Hirschbraten gesalzen, mit einigen zerstoßenen Wacholderbeeren eingerieben und auf beiden Seiten rasch in Butter angebraten. Fleisch in eine vorbereitete Bratpfanne legen.
1 größere Zwiebel schälen und würfelig schneiden.
2 Bund Wurzelwerk putzen, waschen und grob schneiden.
Im verbliebenen Fett Zwiebel und Wurzelwerk goldgelb rösten, mit Mehl stauben, mit 1/4 l Rahm und 1/4 l Suppe aufgießen, 1 Esslöffeln Preiselbeermarmelade und Schale einer 1/2 Biozitrone dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.
Fleisch mit Sauce übergießen, im Rohr weichdünsten, dabei immer wieder mit Sauce übergießen.
Fleisch herausnehmen, warmstellen.

Sauce passieren, noch einmal abschmecken, mit einem Stück Butter verfeinern – fertig.

Hirschbraten mit Wurzelsauce übergießen, mit Semmelknödel und Preiselbeeren servieren – guten Appetit! 

Für die Semmelknödel werden fünf alte Semmeln in Würfel geschnitten und eine Zwiebel fein gehackt.
Zwiebel in Butter goldgelb rösten, Semmelwürfel und feingehackte Petersilie dazugeben und kurz anrösten lassen.
Circa 1/4 l Milch mit zwei Eiern versprudeln, salzen und über die überkühlten Semmelwürfel gießen.
Wenn die Semmelwürfel die Milch aufgesaugt haben und schön feucht sind circa 4 dag glattes Mehl dazugeben, gut durchmischen und mit feuchten Händen Knödel formen.
Knödel in kochendem Salzwasser langsam kochen lassen – fertig.

You must be logged in to post a comment Login