Erdäpfellaibchen mit Frühlingszwiebel, Schinken und Bergkäse

Die ersten Frühlingszwiebeln sind da, Schinken und Bergkäse lagern noch im Kühlschrank und Erdäpfel gehören sowieso zu unseren Grundnahrungsmitteln. Mit diesen und ein paar anderen Zutaten werden Erdäpfellaibchen mit Frühlingszwiebel, Schinken und Bergkäse gezaubert und dazu gibt es diesmal Vogerlsalat, der im Hochbeet die kalten Temperaturen überstanden hat und fleißig vor sich hin wuchert.

Für die Erdäpfellaibchen mit Frühlingszwiebel, Schinken und Bergkäse werden 75 dag Erdäpfel geschält und grob gerieben.

Geriebene Erdäpfel mit Salz bestreuen und einige Zeit stehen lassen, damit der Saft sich absetzt. 
1 Bund Frühlingszwiebel putzen, fein schneiden.
2 Knoblauchzehen schälen und pressen.
15 dag Bergkäse grob reiben.
20 dag Schinken fein schneiden.
Frühlingszwiebel, Knoblauch, Bergkäse und Schinken gut miteinander vermischen, mit etwas Rahm zu einer festen Masse verarbeiten und mit Salz, Muskat und ganz wenig Salz abschmecken.

Erdäpfelmasse auspressen, 4 Eier, circa 4 – 5 Esslöffeln Mehl, 3-4 Esslöffeln Rahm einarbeiten, 

In einer Pfanne Fett heiß werden lassen, hitzebeständige Vorspeisenringe mit Fett einölen, in die Pfanne setzen, einen Boden aus Erdäpfelmasse bilden, Frühlingszwiebel-/Schinken-/Bergkäsemischung darauf verteilen und mit Erdäpfelmasse abschließen.
Erste Seite goldgelb braten, Vorspeisenring samt Inhalt umdrehen, mit dem Stössel Laibchen vorsichtig nach unten tauchen und zweite Seite knusprig braten – fertig. 

Wir haben diesmal die Erdäpfellaibchen in einer unterteilten Pfanne im Rohr fertiggemacht. Einfach Unterteilungen mit Öl ausfetten, einen Boden aus Erdäpfelmasse bilden, eine kleine Mulde formen und Frühlingszwiebel-/Schinken-/Bergkäsemischung in der Mulde verteilen. Als Abschluss kommt wieder die Erdäpfelmasse und schon können die länglichen Stifte schön knusprig gebacken werden – fertig.

Erdäpfellaibchen mit Frühlingszwiebel, Schinken und Bergkäse mit viel Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.