Hühnernuggets auf koreanische Art

Wir haben wieder einen Blick in fremde Kochtöpfe geworfen und herausgekommen sind Hühnernuggets auf koreanische Art, ein Gericht, dessen leichte Schärfe durch die Verwendung von Honig gemildert wird. 

Für die Hühnernuggets auf koreanische Art wird 80 dag ausgelöste Hühnerbrust gewaschen, trocken getupft und in mundgerechte Stücke geschnitten.

Für die benötigte Marinade wird 1/2 daumengroßes Stück geputzter Ingwer fein gehackt.
2 Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
Ingwer und Knoblauch mit 1/2 Teelöffel Salz und 1/2 Teelöffel schwarzen Pfeffer vermischen, 3 bis 4 Esslöffel Sesamöl einrühren.
Hühnerbruststücke einlegen und für mindestens 2 Stunden, unter mehrmaligen Wenden, darin marinieren.
Fleisch aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen.


20 dag Maismehl mit 1 Teelöffel Backpulver versieben, abgetropfte Fleischstücke darin wälzen und Hühnernuggets schwimmend in Sonnenblumenöl knusprig backen.
Gebackene Hühnernuggets auf Küchenkrepp abtropfen lassen – fertig!

Für die benötigte Sauce wird 1 Teelöffel scharfer Senf, 2 Esslöffel rote Chilipaste, 2 Esslöffel Sojasauce, 3 Esslöffel Honig, 1 Esslöffel brauner Zucker, 1 Esslöffel Sesamsamen und 1 Esslöffel Reisessig so lange miteinander verrührt, bis der Zucker aufgelöst ist.

Sauce zum Kochen bringen und unter Rühren auf die Hälfte einreduzieren, bis eine sirupartige Konsistenz erreicht ist.

Gebackene Hühnernuggets hinzufügen und so lange schwenken, bis sie vollständig mit der Sauce bedeckt sind – fertig.

Hühnernuggets auf koreanische Art mit Reis servieren – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.