Ganslgröstl

Ganslgröstl

Rund um den 11. November hat Gänsebraten Hochsaison. Da so eine Gans aber ganz schön Gewicht auf die Waage bringt und nicht immer auf einmal weggeputzt werden kann, bietet sich ein Ganslgröstl an, das wunderbar schmeckt und bei dem gleich die Reste der Gans verarbeitet werden können.

Für das Ganslgröstel wird 1 kg Erdäpfel gekocht, geschält und in Scheiben geschnitten.
15 dag geräucherten, schön durchzogenen Speck in Würfel schneiden.
1 große Zwiebel sowie 1 bis 2 Knoblauchzehen schälen und schneiden.
50 dag Bratenreste von der Gans würfelig schneiden.

Speck, Knoblauch und Zwiebel in Öl oder Schweineschmalz anrösten, Ganslreste sowie Erdäpfel dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Majoran würzen und das Ganze schön kross braten. Nochmals abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreuen – fertig.

Ganslgröstl mit Rotkraut oder Salat nach Saison servieren – guten Appetit!

You must be logged in to post a comment Login