40 Jahre Ars Electronica Festival

40 Jahre Ars Electronica Festival

Foto: © Ars Electronica, So Kanno (JP)/Lasermice       
Als 1979 die Ars Electronica das erste Mal über die Bühne ging, konnte niemand erahnen, wie schnell die digitale und gesellschaftliche Revolution voranschreiten würde.

Das Festival, das Technologie, Kunst und Gesellschaft zu einem Ganzen vereinen möchte, feiert heuer sein 40jähriges Jubiläum und bietet dieses Jahr das wohl umfangreichste Programm seit Bestehen.

Unter dem Motto „Out of the Box“ werden nicht nur die letzten vierzig Jahre einer Zwischenbilanz unterzogen, es wird auch dazu aufgerufen, die eigenen Komfortzone zu verlassen und sich den Anforderungen der Zukunft zu stellen.

Offizielle Eröffnung ist diesmal am 5. September 2019, wer schon vorher in das Festival schnuppern will, hat dazu am 4. September 2019 die Gelegenheit, wenn ab 16 Uhr das Pre-Opening bei freiem Eintritt stattfindet.

Noch bevor es richtig losgeht, können vier Veranstaltungsorte der Ars Electronica bei einem Rundgang vorab besucht werden. 

Um 16:00 Uhr präsentiert das Berliner Startup YAIR im Mariendom unter dem Motto „Unleash“ Kunstwerke von internationalen Künstlern und Künstlerinnen. 

Ab 17:00 Uhr sollte man dann im LENTOS Kunstmuseum vorbeischauen, wo unter dem Titel „ARS and the City“ legendäre Kunstprojekte der letzten vierzig Jahre, die einst bei der Ars Electronica für Furore sorgten, präsentiert werden. Gleichzeitig kann im Auditorium des LENTOS die interaktive Installation „LightWingII“ von Uwe Rieger und Hinan Liu vom arc/sec bewundert werden.

Ein besonders stolzes Jubiläum feiert heuer die Bauhaus-Universität Weimar, die zu Gast am „Ars Electronica Campus“ ist. Unter dem Titel „Shared Habitats“ zeigen Studierende, Lehrende, Absolventen und Absolventinnen der Universität um 18:30 Uhr eine große Schau.

Um 20:00 Uhr kann dann nicht nur das komplett neugestaltete Ars Electronica Center besucht werden, es bietet sich auch die Gelegenheit, künstliche Intelligenz beim „Denken“ zu erleben.

Wer es nicht zum Pre-Opening schafft, kann die Festivalmeile zwischen dem 5. und 9. September 2019 besuchen und sollte sich viel Zeit nehmen, denn das Ars Electronica Festival hat noch zahlreiche andere Highlights auf Lager. 

Genaue Details über sämtliche Ausstellungen und Veranstaltungsorte unter http://ars.electronica.art 

You must be logged in to post a comment Login