Lichtwerbung ade – Gesichtsmasken und Schutzbarrieren hallo

Lichtwerbung ade – Gesichtsmasken und Schutzbarrieren hallo

Foto: Fotograf: Binder, ©Kahmann-Frilla Lichtwerbung (KLW)            
Unter dem Motto „Lichtwerbung ade“, „Gesichtsmasken und Schutzbarrieren hallo“, reagierte das niederösterreichische Unternehmen Kahmann-Frilla Lichtwerbung auf die derzeit veränderte Nachfrage und stellte seine Produktion auf Gesichtsmasken und Schutzbarrieren um. 

Das in Altlengbach in Niederösterreich beheimatete Familienunternehmen bietet ab sofort Hygieneschutz aus Kunststoff, der in vier Größen erhältlich ist und dank seiner flexiblen Aufstellungsmöglichkeiten vielfältig in den verschieden Bereichen einsetzbar ist.

Neben Schutzbarrieren bietet das seit über 50 Jahren bestehende Unternehmen einen Gesichtsschutz, der auch für Brillenträger oder auch für Menschen, die von Lippen ablesen müssen, geeignet sein soll. 

Damit längeres Tragen komfortabel möglich ist, soll die aus bruchfestem, glasklarem PET gefertigte Gesichtsmaske mit einem verstellbaren Flauschband ausgestattet sein, das sich an den jeweiligen Kopfumfang einstellen lässt. 

Laut Hersteller engt der circa 300 x 250 mm große Gesichtsschutz das Blickfeld nicht ein, zur Reinigung kann ein handelsübliches Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis verwendet werden. 

Nähere Details und Information unter https://www.klw.at/home

You must be logged in to post a comment Login