„Am Ende fängt alles an – Die Kunst der Zerstörung“

„Am Ende fängt alles an – Die Kunst der Zerstörung“

Foto: ©Jonas Scheiner
Der Titel der Produktion klingt zwar etwas spröde, aber dahinter verbirgt sich eine kunstvoll gestaltete Abrissparty, die auch noch per Live-Stream vom eigenen Wohnzimmersofa aus erlebbar wird.

Mit Tanz, Musik, Malerei und extra für die Aktion geschaffenen Texten wird ein gesamtes Gebäude zur Bühne gemacht, bevor ein Abrissteam genau diese Bühne ein für allemal den Erdboden gleichmacht. 

Als Ort der Handlung wählte der ausführende Verein „Delete – Verein für die Kunst der Zerstörung“ den im Grünbücher Steinkohlerevier gelegenen Hangar 10, der seit Jahren nicht mehr genutzt wird und nun Neuem weichen soll.

Delete – Verein für die Kunst der Zerstörung
„Am Ende fängt alles an – Die Kunst der Zerstörung“
26. September 2020

Live-Stream von 14:30 Uhr bis 19:00 Uhr
www.facebook.com/KunstDZ

You must be logged in to post a comment Login